Keine Rabattmarke für Gutzeit

Handball

Ein schwieriger Balance-Akt steht nun in König Ludwig an: Während Team II nach dem Punktabzug in akuter Abstiegsnot steckt (wir berichteten), ist laut Trainer Andreas Gutzeit auch das Bezirksliga-Team „noch nicht endgültig gerettet“. Hingegen will die PSV II einfach nur Spaß haben.

RECKLINGHAUSEN

von von Philipp Jacob

, 08.02.2014, 11:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Keine Rabattmarke für Gutzeit

Mit dem knappen 30:29-Erfolg im Spitzenspiel gegen den HSV Herbede ist die PSV II zurück in der Spur. Weiterhin rangieren die „Polizisten“ punktgleich mit Spitzenreiter Gelsenkirchen auf dem zweiten Tabellenrang. Den ganz großen Drang, unbedingt an die Tabellenspitze vorzurücken, verspürt PSV-Trainer Michael Brannekämper nicht. „Wir freuen uns, dass wir soweit oben stehen. Aber wir sind weit davon entfernt, vom Aufstieg zu reden“, tritt der Übungsleiter auf die Euphoriebremse. Vielmehr wolle sein Team in jeder Partie „Spaß am Spiel“ haben. So auch am Sonntag beim ASC 09 Dortmund. Schon das Hinspiel gegen die Aplerbecker, die Michael Brannekämper als „spielstarke und wuselige Mannschaft“ bezeichnet, bot beim knappen 32:31-Erfolg für die PSV II allen Grund zur Freude.