Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Juniorenfußball: Ein Spieltag mit Brisanz

SCHWERIN Nach 14-tägiger Pause spielen die Juniorenfußballer der Spvg Schwerin an diesem Wochenende wieder um Meisterschaftspunkte. Dabei kommt es gleich mehrfach zu brisanten Duellen. Zu einem "Schicksalsspiel" vielleicht sogar?

von Von Marc Stommer

, 30.11.2007

Das Wort "Schicksalsspiel" will Christian Kemler, neuer Trainer der A-Junioren, vor der ersten Partie um Punkte unter seiner Regie nicht in den Mund nehmen, "aber es ist natürlich ein sehr wichtiges Spiel". Die Spvg trifft am Sonntag (2. Dezember) um 11 Uhr in der Westfalenliga als Tabellenletzter in Herne auf den Vorletzten Westfalia. Der Gegner steht mit sieben Zählern nur einen Punkt besser da, als die Schweriner. Kemler: "Im unteren Bereich der Tabelle ist noch alles sehr eng zusammen. Bis Platz sieben ist der Kampf völlig offen."

Unter der Woche im Testspiel gegen RW Essen, Tabellenachter der A-Junioren-Bundesliga, zeigte die Mannschaft trotz eines 1:9 (0:3) zumindest bis zur Pause eine Klasseleistung. Im zweiten Abschnitt wurde durchgewechselt. In der Schlussminute glückte Dejvid Radenkovic der Ehrentreffer. Kemler, Trainer mit C-Lizenz und seit drei Wochen verantwortlich: "Wir haben am System gearbeitet und wollen durch langen Ballbesitz und konzentriertes Passspiel zum Erfolg kommen. Wir werden uns aber auf keinen Fall verstecken."

Zur Revanche kommt es in der Landesliga der B-Junioren: Letzte Woche behielt die Spvg im Endspiel des Kreispokals noch mit 2:0 die Oberhand gegen Westfalia Herne. Jetzt gastiert Herne am Sonntag um 11 Uhr als Tabellendritter beim Zweiten am Grafweg. Beide sind mit Tabellenführer Spvg Erkenschwick punktgleich (19). "Das wird ein heißer Tanz und genauso eng wie das Pokalfinale", sagt Trainer Andreas Horst. Aus den letzten drei Spielen vor der Winterpause gegen Herne, in Olpe und im Nachholspiel gegen Hassel will Horst mindestens sieben Punkte holen, "damit wir oben überwintern."

"Es ist reine Kopfsache"

Die Reserve der B-Junioren erwartet in der Bezirksliga ein "Sechs-Punkte-Spiel": Am Samstag (1. Dezember) um 16.30 Uhr empfängt die Spvg Schwerin II als Tabellenletzter den Vorletzten WSV Bochum. Mit einem Sieg könnte die Elf von Trainer Andreas Krüger mit dem SSV Buer auf dem ersten Nicht-Abstiegsplatz gleichziehen. "Es wird kein Selbstläufer. Es ist reine Kopfsache, denn fußballerisch sind wir nicht schlechter als die anderen Mannschaften", meint Krüger.

Die C-Junioren der Spvg gastieren als Tabellensechster der Bezirksliga am Samstag (14.15 Uhr) beim Achten TuS Eving-Lindenhorst. "Wir wollen drei Punkte mitnehmen, um oben dran zu bleiben", so Trainer Helmut Klein.