Jugendliche attackieren Polizisten bei Einsatz in Viersen mit Waffe

Kriminalität

In Viersen sollen Polizisten von zwei Jugendlichen attackiert worden sein. Die Beamten fixierten gerade einen Mann am Boden, als sie angegriffen wurden. Ein Jugendlicher hatte auch eine Waffe dabei.

Viersen

07.09.2020, 19:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwei Jugendliche haben nach Angaben der Polizei Beamte in Viersen mit einem Teleskop-Schlagstock und Tritten gegen den Kopf attackiert. (Symbolbild)

Zwei Jugendliche haben nach Angaben der Polizei Beamte in Viersen mit einem Teleskop-Schlagstock und Tritten gegen den Kopf attackiert. (Symbolbild) © picture alliance / Friso Gentsch

Zwei Jugendliche haben nach Angaben der Polizei Beamte in Viersen mit einem Teleskop-Schlagstock und Tritten gegen den Kopf attackiert, die gerade einen Mann am Boden fixierten.

Ein äußerst aggressiver 25-Jähriger habe am Freitag versucht, einen Bus von der Weiterfahrt abzuhalten und die Anordnung ignoriert, zur Seite zu gehen. Weil er sich vor einen fahrenden Bus gestellt habe, hätten die Beamten Zwangsmaßnahmen angewendet. Der Mann habe dabei einer Polizistin mit der Faust ins Gesicht geschlagen, teilte die Polizei am Montag mit.

Jugendliche mischen sich ein

Dann habe sich ein 17-Jähriger eingemischt. Er habe einen Teleskop-Schlagstock gezückt und die Beamten angegriffen. Ein 15-Jähriger habe einen am Boden knienden Beamten von hinten angegriffen, in den Rücken und gegen den Kopf getreten. Die drei wurden vorläufig festgenommen. Drei Beamte wurden den Angaben zufolge leicht verletzt.

dpa

Lesen Sie jetzt