Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jüngstes Ergster Team holt 15 Medaillen

Schwimmen

Beim 21. Frühjahrsschwimmfest in Schwelm war die SG Eintracht Ergste nur mit ihrem jüngsten Jahrgang 2004 angereist. Aber der Ergster Nachwuchs gewann eigentlich alles, was es zu gewinnen gab.

SCHWERTE

19.05.2011
Jüngstes Ergster Team holt 15 Medaillen

Der jüngste Jahrgang (2004) der Nachwuchsschwimmer der SG Eintracht Ergste war beim Schwimmfest in Schwelm kaum zu schlagen. Das Sextett sammelte 15 Medaillen ein.

Marit Blömer und Gaspar Galambos, die vor etwa einem Jahr die Trainingsarbeit übernahmen, haben bislang tolle Arbeit geleistet. Sechs Kinder waren am Start, die insgesamt inklusive einer 4x25m Lagen-Staffel 18 Mal ins Wasser gingen. Dabei wurden 15 Medaillen erschwommen.

belegte über 25m BrustBeine mit Brett den 3. Platz in 35,83 Sekunden. Zusätzlich wurde er noch guter Fünfter über 25 m Brust.

siegte über 25m BrustBeine mit Brett in 30,80 Sekunden und schwamm dabei die absolut beste Zeit in diesem Wettkampf an dem Tag. Er war somit schneller als die ebenfalls an den Start gegangenen Kinder des Jahrgangs 2003. Pech hatte er über 25m Brust und Rücken, wo er mit zwei 4. Plätzen nur hauchdünn an einem Podestplatz vorbei schrammte. Einen guten Tag erwischte auch

. Bei ihren drei Starts gewann sie jeweils eine Medaille. Sie wurde dabei zweimal Zweite über 25m Brust in 32,98 Sekunden und 25m Freistil in 34,54 Sekunden. Bronze gewann Judith über 25m Rücken.Dass

Zwillinge sind merkt man nicht immer. Aber am Sonntag machten sie mal wieder alles gleich. Beide siegten jeweils bei zwei ihrer Starts und wurden je einmal Dritter. Maxi siegte über 25m Schmetterling, die er erstmals in einem Wettkampf schwamm, in 29,98 Sekunden und über 25m Brust in 27,90 Sekunden. Dritter wurde er lediglich über 25m Freistil, die aber sein Bruder Constantin in 23,50 Sekunden gewann. Zusätzlich siegte dieser über 25m Rücken in 26,15 Sekunden. Consti musste sich über 25m Brust, die ja sein Bruder gewann, mit Platz drei zufrieden geben. Einen astreinen Wettkampf legte

hin. Sie siegte bei jedem ihrer Auftritte, über 25m Schmetterling in 34,60 Sekunden, 25m Brust in 31,00 Sekunden und 25m Freistil in 28,81 Sekunden. Ein tolles Ergebnis, auf das sie zurecht stolz war. Zum Abschluss gewannen die Ergster auch noch die

in der Besetzung Tim Luca Klewer (Rücken), Maxi Krüger (Brust), Janina Göke (Schmetterling) und Constantin Krüger (Freistil) – und belohnten sich alle noch mit einem schönen Pokal.

Lesen Sie jetzt