Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Joshua Filler holt Titel Nummer drei und vier

Poolbillard-DM

An Joshua Filler war kein Vorbeikommen. In allen vier Disziplinen hat das 13-jährige Poolbillard-Talent den Titel "Deutscher Meister der B-Jugend" gewonnen. Und das gegen Ältere.

SCHWERTE

von Von Jörg Krause

, 01.05.2011
Joshua Filler holt Titel Nummer drei und vier

Hatte allen Grund zum Lachen: Joshua Filler (r.) ist vierfacher Meister.

In der B-Jugend (14 bis 16 Jahre), in der Filler im hessischen Bad Wildungen startete, spielte er alle an die Wand. Selbstredend, dass Filler damit auch für die Europameisterschaften, die in diesem Jahr in Luxemburg stattfinden, nominiert wurde.

Nach den Titeln im 14.1 und 10-Ball war das Turnier im 8-Ball fast ein Kinderspiel. Mit Siegen über Sven Hagen (Aachen) mit 6:3, Justin Dolling (PBC Buffaloes) mit 6:1 und Melis Pogossjan (Kiel) mit 6:2 hatte er sich glatt ins Viertelfinale durchgespielt. Dort kämpfte er Paul Müller aus Chemnitz mit 6:4 nieder. Dann ging es erneut gegen Pogossjan, der sich durch die Verliererrunde noch unter die letzten Acht gespielt hatte. Doch diesmal bekam der Kieler mit 0:6 sogar die Höchststrafe. Und auch das Endspiel gegen Alexander Großmann vom BSV Nürtingen endete in einer rekordverdächtig kurzen Spielzeit glatt mit 6:0 für Filler - der dritte Streich war perfekt.

Und der vierte Streich folgte dann im 9-Ball-Turnier. Mit 7:1 bezwang der Schwerter Ricardo Gutjahr vom BC Feuersee und mit 7:0 Nino Andreuzzi (PBV Anderten), der Finalgegner beim 10-Ball. Dann musste Filler aber kämpfen. Erneut ging es gegen Pogossjan und diesmal war es spannend. Mit 7:6 setzte sich Filler durch und stand im Viertelfinale. Auch hier ging es eng zu. Erneut hieß es 7:6, diesmal wieder gegen Andreuzzi. Im Halbfinale gegen Leon Lorenz vom BSV München behielt Filler mit 7:4 die Oberhand und im Endspiel gegen Johannes Halbinger vom BSV Dachau lief es mit 7:2 wieder glatt. Der vierte Titel - welch ein unglaublicher Triumph für Filler.

Lesen Sie jetzt