Autorenprofil
Jörg Bauerfeld
Redaktion Dortmund
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.

Eigentlich ist die Stadtverwaltung dafür bekannt, dass sie weiß, welche Straßen sich in welchem Stadtbezirk befinden. In einem Kanalbau-Planungspapier findet man aber Erstaunliches. Von Jörg Bauerfeld

Ob Konzertgäste oder Gottesdienst-Besucher – alle kennen Aplerbecks Große Kirche. Die feiert jetzt mit einer Festwoche Geburtstag. Wir haben zusammengestellt, was Sie nicht verpassen sollten. Von Jörg Bauerfeld

Es ist eine große Sache, die die Lichtendorfer Grundschule vorhat. Und dazu braucht es Geld. Vom Förderverein und von jeder Menge Sponsoren. Hier der Grund und was es sonst noch Neues gibt. Von Jörg Bauerfeld

Zu Fuß flüchtete am Freitag (13.9.) ein bislang unbekannter Täter nach einem Überfall auf eine Spielhalle an der Straße Bärenbruch. Jetzt sucht die Polizei Zeugen. Von Jörg Bauerfeld

Vor dem historischen Wasserschloss wird sich der Jazz-Club Domicil am Samstag (14.9.) die Ehre geben. Mit einem Open-Air-Konzert. Die Künstler sind hochwertig, der Eintrittspreis überrascht. Von Jörg Bauerfeld

Verkehrstechnisch ging am Mittwochmittag (11. 9.) nichts mehr an der Köln-Berliner-Straße. Die Feuerwehr muss die Straße wegen eines Rettungseinsatzes sperren. Das sind die Gründe dafür. Von Jörg Bauerfeld

Der Deutsche Fußball-Meister kommt ins Aplerbecker Waldstadion. Am Samstag treffen die Damen des SV Berghofen im DFB-Pokal auf den VfL Wolfsburg. Ein Brocken – auch organisatorisch. Von Jörg Bauerfeld

Mal historisch, mal auf Personen bezogen oder überraschend: Die Straßennamen in Aplerbeck geben manchmal Rätsel auf. Der Geschichtsverein hat diese gelöst. Und wir haben mal nachgeschaut. Von Jörg Bauerfeld

Wenn wagemutige Männer und Frauen im Takt der Trommel die Paddel in das Wasser rammen, dann ist auf dem Phoenix-See in Hörde wieder Drachenbootrennen angesagt. So sieht der Ablauf aus. Von Jörg Bauerfeld

Das Road Stop an der Hohensyburgerstraße ist Kult. Kult sind auch die Sommerfeste, die das Grillrestaurant auf die Beine stellt. Am Samstag geht ab 12 Uhr die Post ab. Von Jörg Bauerfeld

Am Sonntag heißt es auf Wiedersehen sagen für Burkhard Möring-Plath. Schule, Altenarbeit und Gemeinde waren sein Ding. Viel Schönes hat er erlebt, aber es gibt auch traurige Geschichten. Von Jörg Bauerfeld

Der Apfelmarkt ist ein Fest für die ganze Familie. Beginn ist am Freitag (30.8.) um 17 Uhr mit einem Fassbieranstich, Ende am Sonntag (1.9.). Vier gute Gründe, warum Sie vorbeischauen sollten. Von Jörg Bauerfeld

Ein Projekt, das jetzt in das sechste Jahr geht: Im ersten Stock im Altenzentrum St. Ewaldi geht an jedem Dienstag für drei Stunden die Post ab. Dann haben die Kinder das Kommando. Von Jörg Bauerfeld

Im Osten der Bergmeisterstraße entstehen gerade zwei neue Pavillons. Im Westen steht der Innenausbau des Gesundheitszentrums an. Es tut sich einiges an der neuen Mitte in Schüren. Von Jörg Bauerfeld

Der Sommerbergweg ist eine Problemstraße: zu viele Häuser, zu viele Autos, zu wenig Parkplätze. Die Verwaltung hat jetzt eine Lösung gefunden - die dürfte aber nicht allen gefallen. Von Jörg Bauerfeld

Die Jugendfreizeistätte in Aplerbeck hat mit ihrem Ferienprogramm gestartet. Eine Fahrt führt die Jugendlichen ins niederländische „Untertauchmuseum“. Noch gibt es freie Plätze. Von Jörg Bauerfeld

40 Konzerte hat die Unart-Reihe schon in den Steigerturm gebracht. Das 41. steht am Freitag (19.7.) an. Zwei Bands stehen auf der Bühne, die unterschiedlicher nicht sein können. Von Jörg Bauerfeld

Der SV Berghofen hat sich 2012 den Traum vom Kunstrasen erfüllt. Alles scheint perfekt. Doch es gibt noch Verbesserungswünsche. Der Verein hat eine Idee, wie ein Problem gelöst werden kann. Von Jörg Bauerfeld

Feuer, Wasser und Open-Air-Theater: Die Ferienspiele im Jubiläumsjahr des Sölder Jugendtreffs bieten den Kindern von 6 bis 11 Jahren so einiges - und es sind noch Plätze frei. Von Jörg Bauerfeld

Walter Demgen war einer der bekanntesten Sölder Bürger. Der Maler und Grafiker verstarb im Jahr 2010. Jetzt erinnert eine Straße inklusive Legendenschild an ihn. Von Jörg Bauerfeld

Es ist nicht nur das Gymnasium an der Schweizer Allee, das seit Langem auf einen dringend benötigten Anbau wartet. Auch an diversen Grundschulen wird die Raumnot immer größer. Von Jörg Bauerfeld

Straßen werden gesperrt, das ganze Dorf ist auf den Beinen. Am 7. Juli ist steigt das Sommerfest am Steigerturm. Aber die Gedanken werden schon beim 9. Juli sein - ein Tag der Entscheidung Von Jörg Bauerfeld

Lautes quieschen, viel Lärm beim Anfahren. Anwohner des Bahnhofes Aplerbeck Süd leiden unter dem Lärm neuer Züge. Doch alles halb so schlimm - sagt die Deutsche Bahn Von Jörg Bauerfeld

Ohne Moos nix los. Das gilt vor allem bei den sozialen Einrichtungen wie den Vereinen. Da kommt es gut, wenn es Spender gibt, die mit einer Finanzspritze die Kasse ein wenig auffüllen. Von Jörg Bauerfeld

Der Mittelpunkt von Nordrhein Westfalen liegt mitten in Aplerbeck, in der Aplerbecker Mark. Nächste Woche wird er offiziell eingeweiht - aber nur mit geladenen Gästen. Von Jörg Bauerfeld

Ein Frühstück mit Produkten aus der Region, Teilnehmerinnen der Friday for Future-Demos, etwas Christliches und Musikbegleitung am E-Piano- das ist der Gottesdienst mit Biss. Von Jörg Bauerfeld

Es ist Pfeffer drin in der letzten Sitzung der Bezirksvertretung Aplerbeck vor der Sommerpause. Wie geht es weiter mit den LWL-Plänen am Stoppelmannsweg? Was passiert in Schüren? Von Jörg Bauerfeld

Was war zuerst da, die Bank oder der Weg? Im Falle eines Wiesenstückes an der Straße An der Goymark ist dies ganz eindeutig zu sagen - und die Anwort verwundert. Von Jörg Bauerfeld

Es fehlen immer mehr die Nahrungsquellen für Insekten. In der Evangelischen Gemeinde in Berghofen wird jetzt dagegen gearbeitet. Dabei spielt aber auch der Zufall eine Rolle. Von Jörg Bauerfeld

Nicht nur in den renommierten Weinanbaugebieten war der Wein aus dem Jahr 2018 ein guter Jahrgang. Auch aus den Trauben, die am Phoenix-See reiften, gab es einen süffigen Weißen. Von Jörg Bauerfeld

Eigentlich sollte mit dem Umbau der Hörder Faßstraße der Verkehr im Ortszentrum minimiert werden. Doch immer mehr Autos werden über einen der Hauptzubringer zum Phoenix-See geführt. Von Jörg Bauerfeld