Inzidenz in Kamen steigt über 200: 34 Kita-Kinder in Quarantäne

Corona-Update

Mit 19 Neuinfektionen steigt am Dienstag Kamens Inzidenzwert auf über 200. An den Kamener Kitas befinden sich zurzeit 34 Kinder in Quarantäne. Auch sieben Mitarbeiter sind betroffen.

Kamen

, 27.04.2021, 16:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Coronatests haben weitere 19 Infektionen für Kamen ergeben. Der Inzidenzwert steigt über 200.

Coronatests haben weitere 19 Infektionen für Kamen ergeben. Der Inzidenzwert steigt über 200. © Stefan Milk

Mit 19 weiteren Corona-Infektionen bleibt die Ansteckungsrate in Kamen unvermindert hoch. Mit diesen Fällen, die dem Kreisgesundheitsamt binnen 24 Stunden bis zum Dienstagnachmittag gemeldet wurden, steigt die für Kamen berechnete 7-Tages-Inzidenz wieder über den Wert von 200 an. Diese beträgt jetzt 209,2. Die Zahl der aktiven Fälle steigt um 6 auf 230. Zwei weitere Fälle der gefährlichen Mutante B.1.1.7 wurden identifiziert.

Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 1674 Kamener infiziert. Einen weiteren Todesfall durch Corona gibt es nicht zu beklagen. Die Todeszahl liegt unverändert bei 36.

Kitas: 34 Kinder und sieben Mitarbeiter in Quarantäne

Einige Corona-Fälle, durch die Quarantäne auch für Kontaktpersonen verhängt wurde, sind in den vergangenen Tagen in den örtlichen Kindertagesstätten aufgetreten, wie Stadt Kamen meldet. Demnach hat die Awo-Kita Gänseblümchen aktuell 19 Kinder und drei Mitarbeiter bis Donnerstag, 29. April, in Quarantäne, bei der Awo-Kita Spurensucher ist es ein Kind und in der Kita Henri-David-Straße betrifft es vier Kinder und zwei Mitarbeiter. Im Kindergarten Unter dem Regenbogen gilt Quarantäne für zehn Kinder und zwei Mitarbeiter. Insgesamt sind 34 Kinder und sieben Mitarbeiter betroffen.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt