Intensivstation in Dortmund voll? Dr. Schaaf klärt im Videogespräch auf

Coronavirus

Waren die Intensivstationen in Dortmund in dieser Woche wirklich voll belegt? Im Videogespräch klärt Lungenspezialist Dr. Bernhard Schaaf auf, wie es zu der Meldung kam.

Dortmund

, 17.12.2020, 15:49 Uhr
Im Videogespräch mit Ulrich Breulmann berichtet Dr. Bernhard Schaaf, wie es zu der Meldung gekommen ist, dass in Dortmund alle Intensivbetten voll belegt sind.

Im Videogespräch mit Ulrich Breulmann berichtet Dr. Bernhard Schaaf, wie es zu der Meldung gekommen ist, dass in Dortmund alle Intensivbetten voll belegt sind. © Fotos: Kevin Kindel, dpa / Montage: Nina Dittgen

Die Alarmmeldung von den voll belegten Intensivbetten in Dortmunds Krankenhäusern hat in dieser Woche einen Schock ausgelöst. Wenige Stunden später gab es dann die Entwarnung. Wie es zu dieser verwirrenden Lage kommen konnte, verrät Dr. Bernhard Schaaf, Direktor des Lungenzentrums am Klinikum Dortmund, im Videogespräch.

Außerdem erklärt er, dass Corona-Patienten, die auf einer Intensivstationen beatmet werden müssen, dort teilweise monatelang behandelt werden. Dabei ist das Altersspektrum der Corona-Patienten auf der Intensivstation sehr weit gespannt.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt