Impfen in Nordkirchener Hausarztpraxen: Das Warten auf den Beginn

Hausärzte

Dass Hausärzte anfangen sollen, in ihren Praxen Patienten gegen das Coronavirus zu impfen, sehen Experten als wichtig an, um die Infektionswelle zu brechen. Wann geht es in Nordkirchen los?

Nordkirchen

, 05.04.2021, 19:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hausärzte sollen ab dem 7. April in ihren Praxen Impfstoff gegen Corona impfen. In Nordkirchen ist dieser Zeitpunkt nicht zu halten.

Hausärzte sollen ab dem 7. April in ihren Praxen Impfstoff gegen Corona impfen. In Nordkirchen ist dieser Zeitpunkt nicht zu halten. © picture alliance/dpa

Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung NRW vom 25. März 2021 soll ab dem 7. April 2021 der Impfstart auch in den Hausarztpraxen erfolgen können. So viel zur Theorie. Ist das denn auch vor Ort tatsächlich ab diesem Zeitpunkt realisierbar?

Die Gemeinde Nordkirchen habe sich bereits am 24. März in einer Videokonferenz mit den drei vor Ort ansässigen Hausarztpraxen Kortmann, Homann und Etzold ausgetauscht, um logistische und organisatorische Unterstützungsbedarfe abzufragen, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeinde Nordkirchen.

Impfstart noch ungewiss

Diese Videokonferenz hat folgende Ergebnisse:

Zunächst wird es aufgrund vorhandener Impfstoffkapazitäten aller Wahrscheinlichkeit nach noch nicht möglich sein, eine größere Anzahl an Personen in Hausarztpraxen zu impfen, teilt die Gemeinde mit.

Ab wann größere Impfstoffmengen zur Verfügung stehen, sei aktuell noch nicht bekannt.

Es werde daher dringend davon abgeraten, sich aktuell bezüglich der Nachfrage nach Impfterminen mit den Hausarztpraxen in Verbindung zu setzen.

Die Gemeinde versichert den Patienten: „Sobald genügend Impfstoff zur Verfügung steht werden Sie telefonisch zur Vereinbarung eines Impftermins kontaktiert.“

Lesen Sie jetzt