Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Im dritten Anlauf feierten die Ringer den ersten Sieg

LÜNEN Der VfK feierte auf eigener Matte im dritten Aufstiegskampf den ersten Sieg. Dabei hatten die Süder aber auch das Glück auf ihrer Seite. Denn sie sicherten sich schon zwölf Punkte an der Waage.

von Von Bernd Janning

, 18.11.2007

Aufstiegsrunde Verbandsliga VfK Lünen-Süd - Krefeld 32:8

Marvin Fischer und Alex Arendt blieben ohne Gegner. Der Kontrahent von Ersin Kayar hatte eine Hauterkrankung und ein schon ein Jahr abgelaufenes Attest, das ihm eigentlich die Startberechtigung bescheinigen sollte - kein Kampf.  Die Punkte gaben nur Joscha Paulikat, der nach seinem Haarriss in der Nase gegen Sanny Jansen, einem der besten Kämpfer der Liga, noch zu viel Respeckt zeigte, und Heinz Ortmanns ab. Der 59-jährige war für Vladimir Krebs (Beruf) eingesprungen, ließ sich von seinem fast 40 Jahre jüngeren Gegner nicht schultern, sondern nur per Punktsieg bezwingen.

Wie stets ohne Fehl und Tadel siegte Ex-Bundesligamann Frank Bieber. Mit einem nicht erwarteten Sieg überraschte Harun Uzun. Bruder Faruk wurde Aufgabesieger.

Samstag (24. 11, 19.30 Uhr tritt Rheinhausen zum Rückkampf an.

Lesen Sie jetzt