Illegales Glücksspiel in Gewerbehalle aufgelöst

Polizei

Die Polizei hat in Troisdorf eine illegale Glücksspielveranstaltung aufgelöst und Bargeld in fünfstelliger Höhe sichergestellt. 30 Personen sich hatten in einer Gewerbehalle versammelt.

Troisdorf

14.02.2021, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Teilnehmer der illegalen Glücksspielveranstaltung erwarten Verfahren und Bußgelder (Symbolbild).

Die Teilnehmer der illegalen Glücksspielveranstaltung erwarten Verfahren und Bußgelder (Symbolbild). © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Die Polizei hat in Troisdorf im Rhein-Sieg-Kreis eine illegale Glücksspielveranstaltung in einer Gewerbehalle aufgelöst. Dort seien in der Nacht zu Samstag 30 Personen angetroffen worden, die offenbar an Kartenspieltischen, Automaten und über Online-Spiele um Geld spielten.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, versuchten mehrere von ihnen noch, sich zu verstecken. Der 33-jährige mutmaßliche Veranstalter sei vorläufig festgenommen worden, gegen die anderen Beteiligten seien Verfahren wegen der Teilnahme an illegalen Glücksspielen eingeleitet worden. Zudem hätten die Beteiligten keine Schutzmasken getragen und damit gegen die Corona-Schutzverordnung festgestellt, berichtete die Polizei weiter.

Bargeld in fünfstelliger Höhe wurde sichergestellt. Vorangegangene Ermittlungen hätten Hinweise auf den Glücksspielbetrieb ergeben. Insgesamt waren am Freitagabend mehr als 150 Beamte im Einsatz. Verletzt wurde demnach niemand.

dpa