Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

HSG: Punkt verdient, Charakter bewiesen

CASTROP-RAUXEL Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Der Punkt für das 31:31 (15:16) bei der SG Welper 2 (6.) schmeckt den Bezirksliga-Handballern der HSG Rauxel-Schwerin allerdings recht gut. Im Rennen um den Klassenverbleib haben die Europastädter jetzt die SG Suderwich nach Punkten eingeholt.

11.11.2007

"Meine Spieler haben Charakter bewiesen", freute sich HSG-Coach Dirk Rogalla nach der Partie, alle haben einen hohen Aufwand betrieben; deshalb ist der Punktgewinn verdient."

Mitte der zweiten Halbzeit standen die Rauxel-Schweriner durch Zeitstrafen phasenweise nur mit drei Feldspielern auf dem Parkett. Die Folge: Ein 22:27-Rückstand.

In der Folgezeit drehten die Castrop-Rauxeler erfolgreich den Spieß um und gingen gar mit 31:30 in Führung. "Da hatten wir sogar die Chance, das Spiel zu gewinnen", berichtete Rogalla, "wir können jetzt aber mit neuem Mut an die kommenden Aufgaben herangehen."

Aus seiner ausgeglichen guten Mannschaft strich Rogalla Youngster Felix Zimmer für ein Sonderlob heraus: "Mit seinen 17 Jahren hat er sehr gut die 60 Minuten durchgespielt, als Spitze in der Deckung sowie in der Rückraummitte."

Lesen Sie jetzt