Hornbach will großen Baumarkt in Enschede bauen

Baumarkt-Ansiedlung

Seit Jahren kämpft die Baumarktkette Hornbach dafür, einen großen Markt in Enschede zu errichten zu dürfen. Jetzt scheint es, dass der Weg dafür geebnet ist.

Enschede (NL)

30.01.2020, 17:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hornbach will großen Baumarkt in Enschede bauen

Der Baumarktkonzern Hornbach-Gruppe will einen Baumarkt in Enschede eröffnen. © picture alliance

Die Expansionspläne der deutschen Baumarktkette Hornbach sind vielen Enscheder Geschäftsleuten ein Dorn im Auge. Sie fürchten um ihre Umsätze.

Entsprechend haben die Einzelhändler um Praxis, Nettorama, Hubo, Karwei, Gamma Einwände gegen die Pläne von Hornbar erhoben. Wie die Tageszeitung de Gelderlander berichtet, gibt es bereits ein jahrelanges Tauziehen.

Stadtrat verabschiedet Bebauungsplan

Das wurde jetzt durch einen Beschluss des Stadtrates beendet. Der hat den Bebauungsplan für den Hornbach-Standort am Kuipersdijk verabschiedet.

Jetzt lesen

Hornbach meldete prompt, unverzüglich mit den Vorbereitungen für die Ansiedlung eines Marktes zu beginnen. Wann der Markt eröffnet wird, darüber konnte Hornbach aber noch keine Auskunft geben.

Hornbach will 120.000 Produkte anbieten

Geplant sei, so de Gelderlander, einen 17.000 Quadratmeter großen Baumarkt mit Gartenenter zu errichten. Rund 120.000 Produkte wolle Hornbach an dem neuen Standort verkaufen.

Wie de Gelderlander weiter schreibt, hat Hornbach auch Pläne, sich in Almelo anzusiedeln. Auch dort fürchten die Wettbewerber um ihre Existenz.

Lesen Sie jetzt