Autorenprofil
Heiko Mühlbauer
Redaktion Schwerte
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.

Zum ersten Mal wird am 13. September das Parlament des Regionalverbandes Ruhr (RVR) direkt gewählt. Für die SPD im Kreis Unna tritt Bürgermeister Dimitrios Axourgos als Spitzenkandidat an. Von Heiko Mühlbauer

Ein 39 Jahre alter Mann wollte am Mittwoch einen Supermarkt ohne Schutzmaske betreten. Als ihn eine Angestellte auf die Maskenpflicht hinwies, schlug er ihr mehrfach ins Gesicht. Von Heiko Mühlbauer

Für Hoesch Schwerter Profile wird es eng. Die verbliebenen Kaufinteressenten hatten sich zum Stichtag nicht gemeldet. Jetzt droht das endgültige Aus. Von Heiko Mühlbauer

Auf der A45 kam es am Morgen zu zwei Verkehrsunfällen mit mindestens vier Verletzten. Die Autobahn war über Stunden gesperrt. In Schwerte staute sich der Verkehr. Von Heiko Mühlbauer

Die Abi-Zeugnisse gab es am Ruhrtal-Gymnasium in Schwerte auf dem Schulhof. Doch die Feier war dadurch keineswegs ohne eigenen Reiz. Bilder und ein kurzes Video vom Nachmittag.. Von Heiko Mühlbauer

Das Gebäude Alt Schwerte ist ein Schandfleck in der Fußgängerzone. Im Rat drohte die Stadt dem Besitzer mit Enteignung. Jetzt soll doch noch ein letztes Gespräch stattfinden. Von Heiko Mühlbauer

So richtig kommt die Gastronomie nach der langen Coronapause nicht in Fahrt. Große Auflagen und zurückhaltende Gäste machen den Gastronomen das Leben schwer. Carlos zog Konsequenzen. Von Heiko Mühlbauer

Am Samstag bleibt die Bühne des Autotheaters an der Ruhr verwaist. Aus künstlerischen Gründen fällt die Show von Lars Vegas aus. Die Tickets werden aber erstattet. Von Heiko Mühlbauer

Die Stadt Schwerte stellt die Sporthallen wieder für Vereine zur Verfügung. Aber ganz so einfach sind die Auflagen dafür nicht zu erfüllen. Und einige Hallen sind auch ohnehin noch gesperrt. Von Heiko Mühlbauer

Bürgermeister Dimitrios Axourgos will die Partnerschaft mit Nowy Sacz ruhen lassen. Grund ist eine homophobe Resolution der Gemeinde in Polen. Außerdem: Ein Auto-Theater für Schwerte. Von Heiko Mühlbauer

Schwertes Städtepartnerschaft mit Polen liegt auf Eis, nachdem sich Nowy Sacz zur „Lesbian-, Gay-, Bisexual- und Transgender-freien Zone“ erklärt hat. Das stellte der Bürgermeister klar. Von Heiko Mühlbauer

Vor der Reitanlage oder hinter Ketten Theile ist derzeit Schluss. Der Radweg südlich der Ruhr ist gesperrt. Die Stadt lässt ihn auf Vordermann bringen, auch um den Radverkehr zu fördern. Von Heiko Mühlbauer

Da staunten die Autobahnpolizisten nicht schlecht. Der Autofahrer, den sie in Westhofen wegen eines platten Reifens anhalten wollten, entpuppte sich als 13-jähriger Schüler. Von Heiko Mühlbauer

Wenig Beratung, viel Entscheidung - in Corona-Zeiten ist alles anders. Bei der Schulpolitik geht es der FDP aber zu schnell, sie fordert eine zusätzliche Sitzung. Von Heiko Mühlbauer

Halten in zweiter Reihe und rangieren - in den Stoßzeiten kommt es vor dem Stadtbad oft zu gefährlichen Szenen. Jetzt will die Stadt gegen Dauerparker vorgehen. Von Heiko Mühlbauer

An der B236 ist Autofahren derzeit ohnehin schon stressig. Morgen kommt zumindest für 90 Minuten ein weiteres Verkehrshindernis dazu. Allerdings nicht an der Autobahn, sondern an der Ruhr. Von Heiko Mühlbauer

In der Nacht zu Montag fuhr ein Wagen direkt über den Kreisverkehr in Westhofen. Dabei überschlug sich das Fahrzeug und der Fahrer wurde schwer verletzt. Von Heiko Mühlbauer

Das Lensing Media Hilfswerk vergibt in diesem Jahr in Schwerte 5000 Euro Preisgeld für lokale Bildungsprojekte. Die Bewerbungsphase startet am 20. April. Von Heiko Mühlbauer

Ob die Farbgebung in Grün und Gelb aus heutiger Sicht so ein Volltreffer ist? Auf jeden Fall war das TechologieZentrum bei seiner Eröffnung Anfang der 90-er Jahre ein Hingucker. Von Heiko Mühlbauer

Harte Maßnahmen sollen Hoesch Schwerter Profile retten. Ein entlassener Mitarbeiter erzählt, wie man im Blaumann zur Kündigung zitiert wurde. Er gehört zu 60 Kollegen, die gehen mussten. Von Heiko Mühlbauer