Heide Park, Europapark und Co: Freizeitparks starten Ende Mai in die Saison

Coronavirus

Eigentlich öffnen im Frühling Vergnügungsparks und Zoos ihre Tore, doch in diesem Jahr ist alles anders. Das Coronavirus hat für geschlossene Tore gesorgt. Nun soll es mit Verspätung losgehen.

Hannover

23.05.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Zugang nur mit Online-Ticket: Der Heide-Park (hier die Achterbahn "Big Loop") öffnet am Montag wieder.

Zugang nur mit Online-Ticket: Der Heide-Park (hier die Achterbahn „Big Loop“) öffnet am Montag wieder. © picture alliance/dpa

Die Freizeitparks und Zoos hatten sich auf die neue Saison vorbereitet, doch dann kam die Coronapandemie samt Kontaktbeschränkungen. Erst brachen die Einnahmen völlig weg, nun sorgen Hygieneregeln für Beschränkungen. Während die ersten Parks nun wieder öffnen, steht noch nicht überall fest, wie es weitergeht.

Der größte Freizeitpark Niedersachsens, der Heide Park in Soltau, öffnet am Montag, 25. Mai, wieder. „Wir haben ein ausführliches Sicherheitskonzept erarbeit, um unsere Besucher und Mitarbeiter bestmöglich zu schützen“, sagte Parksprecherin Svenja Heuer. Dazu gehörten Abstandsregeln und das Tragen einer Maske in den meisten Bereichen. „Das wird wirtschaftlich keine normale Saison mehr, es geht um Schadensbegrenzung“, sagte sie zum späten Beginn.

In Niedersachsen sind ab Montag nahezu alle Freizeit- und Tierparks geöffnet

Der Park hätte eigentlich bereits im März öffnen sollen, nun gibt es einen rund 60 Tage verspäteten Saisonbeginn. Bis zum 1. November wird der Heide Park täglich geöffnet haben - außer am 4., 11., 18 und 25. September sowie vom 26. bis 29. Oktober. „Wir sind bestens vorbereitet und haben uns der Situation optimal angepasst“, sagt Geschäftsführerin Sabrina de Carvalho dem „Weser-Kurier“. Einlass wird nur mit einem Online-Ticket für den jeweiligen Tag gewährt.

Auch die anderen Parks in Niedersachsen starten langsam in die Saison. Der Vogelspark Walsrode, der Zoo Hannover, der Familienpark Sottrum und der Dinosaurier-Park Münchehagen haben bereits wieder geöffnet. Der Serengetipark Hodenhagen ist seit 9. Mai für Autofahrer geöffnet - am Samstag, 23.5. sollen auch alle anderen Bereiche geöffnet werden. Das Rasti-Land Salzhemmendorf will ebenfalls am Montag, 25. Mai, der Magic Park Verden einen Tag später eröffnen.

Phantasialand, Movie Park, Belantis, Europapark und Legoland öffnen bald

Auch andernorts starten die Freizeitparks nun verspätet in die Saison. Die größeren Freizeitparks in Nordrhein-Westfalen streben eine Wiedereröffnung am 29. Mai an. Sowohl das Phantasialand in Brühl bei Köln als auch der Movie Park in Bottrop werden dann wieder Gäste empfangen. Auch dort wird Einlass zunächst nur mit tagesgebundene Online-Tickets gewährt. Voranmeldungen sind ab Dienstag möglich.

Das Belantis Abenteuerreich bei Leipzig wird ebenfalls am 29. Mai erstmals wieder seine Tore öffnen. Auch hier gibt es nur Einlass mit Voranmeldung und Online-Tickets, in geschlossenen Bereichen muss eine Schutzmaske getragen werden. Das gleiche gilt für den Europapark in Rust, der ebenfalls am 29. Mai wieder öffnet. Tagesbesuche sind auch dort vorerst nicht möglich.

Wartezeit beim Holiday Park, kein Wiedereröffnungsdatum für den Hansa Park

Der am Drittmeisten besuchte deutsche Freizeitpark, das Legoland in Günzburg startet einen Tag später, am 30. Mai, in die Saison, allerdings nur mit einem Viertel der üblichen Kapazitäten, meldet die „Südwest-Presse“.

Noch länger warten müssen Adrenalin-Junkies in Rheinland-Pfalz. Der Holiday Park in Haßloch wird erst am 10. Juni wieder eröffnen. Bis dahin arbeitet der Park ein Sicherheits- und Hygienekonzept aus, berichtet das lokale „Wochenblatt Reporter“. Auch in Schleswig-Holstein ist Geduld gefragt: Wann der Hansa-Park bei Lübeck wiedereröffnen wird, ist noch unklar, melden die „Lübecker Nachrichten“. Der Grund für die geschlossenen Tore des Parks liegt in Kiel. „Nach der aktuell gültigen Verordnung müssen Freizeitparks geschlossen bleiben“, teilt Eugen Witte als Sprecher des Gesundheitsministeriums mit.

RND

Schlagworte: