Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schülerköche können Deutschlands Beste werden

Alexander-Lebenstein-Realschule

Zwölf Teams aus Deutschland starten in den Wettbewerb um den Erdgaspokal, dem größten Wettbewerb für Nachwuchsköche bundesweit - mit dabei ist auch ein Team der Alexander-Lebenstein-Realschule. Nun trafen sich die Halterner Schüler zur großen Generalprobe.

HALTERN

20.05.2011
Schülerköche können Deutschlands Beste werden

Sabrina Junk, Tobias Hörne, Carina Dreckmann und Jasmin Dietze verfeinerten ihre Kochkünste in der Alexander-Lebenstein-Realschule, Hermann-Josef Döink (Köcheclub Münsterland) gab ihnen letzte Tipps für das Finale in Erfurt.

Sie wissen, dass sie am Kochtopf fit sind. „Aber aufgeregt muss man einfach sein, wenn man in einen so wichtigen Wettbewerb geht.“ Hermann-Josef Döink vom Kochclub Münsterland traut den Alexander-Lebenstein-Schülern viel zu. Am Montag (23.5.) treten die Landesmeister beim Bundesfinale um den 14. Erdgaspokals in Erfurt an. Gestern trafen sich Sabrina Junk, Jasmin Dietze, Carina Dreckmann und Tobias Hörne mit Lehrerin Kathrin Gernemann und Hermann-Josef Döink zur Generalprobe in der Schulküche.

90 Minuten haben die Halterner in Erfurt Zeit, das dreigängige Menü mit dem klangvollen Namen „Principessa Germani y Segnore Italiani“ oder „Süß trifft herzhaft“ herzurichten und den Tisch stilvoll einzudecken. Die Jungköche wissen, dass sie diese Herausforderung schaffen können, „aber sie müssen einen guten Tag haben, sauber und professionell arbeiten“, sagt der Profi Döink. Der Erdgaspokal ist eine gemeinsame Aktion der Gasversorger mit dem Verband der Köche Deutschlands.

Sonntag reisen Schüler und Begleiter voller Spannung nach Erfurt. Montag vor dem Kochduell nimmt der Vizepräsident des Thüringer Landtags, Heiko Gentzel, die besten Schülerköche Deutschlands aus zwölf Bundesländern in Empfang. Vielleicht kehren Halterns Talente mit dem Titel zurück. Die Realschüler und die Mitarbeiter der Stadtwerke Haltern drücken fest die Daumen. 

Lesen Sie jetzt