Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ingo Anderbrügge und seine Ruhrpotthelden kicken für das Freibad Sythen

Ruhrpotthelden

Im vergangenen Sommer besuchte Ingo Anderbrügge das Freibad Sythen. Bald kommt er mit seinen Ruhrpotthelden wieder und schnürt diesmal seine Fußballschuhe.

Sythen

, 14.03.2019 / Lesedauer: 2 min
Ingo Anderbrügge und seine Ruhrpotthelden kicken für das Freibad Sythen

Martin Brambach, Ingo Anderbrügge und Matze Knop feierten Ende Januar das „Heldenfest“ im RevuePalast Herten. © Martin Pyplatz

Nachhaltige Wirkung hat ein Besuch von Ex-Fußballprofi Ingo Anderbrügge mit seiner Frau Katrin im Sythener Freibad im vergangenen Sommer. Weil den Gästen die schöne Anlage so gefällt und sie das ehrenamtliche Engagement motivieren wollen, kommt der UEFA-Cup-Sieger und ehemalige Schalke-Spieler am 30. Mai erneut zum Brinkweg und bringt seine Ruhrpotthelden mit.

Die Gemeinschaft aus (ehemaligen) Profisportlern, Unternehmern und Prominenten aus dem Ruhrgebiet setzt sich seit fünf Jahren für den guten Zweck ein. Durch die Fußballspiele der Ruhrpotthelden wurden schon viele Kinder sowie Einrichtungen und Projekte unterstützt.

Freibadverein und TuS Sythen arbeiten zusammen

Damit die Ruhrpotthelden ihre Fußballschuhe schnüren können, arbeitet der Verein Freibad Sythen bei der Vorbereitung des Events eng mit dem TuS Sythen zusammen. Das Tor, durch das die Freibadanlage mit dem Sportplatz verbunden wird, soll während der Veranstaltung offenstehen.

Das Organisationsteam aus Dietmar Kersten, Klaus Neuhaus, Jürgen Steffen, Martin und Tobias Hagemann, Kevin Plogmaker, Timo Deitmer sowie Carsten Duwenbeck kündigt an: „Der Vatertag 2019 wird zum Familientag.“

Ein Event für die ganze Familie

Das Fußballspiel der Ruhrpotthelden gegen die Allstars des TuS Sythen wird eingebettet in das Familienfest für Groß und Klein unter dem Motto „Ein Dorf rettet sein Freibad“. Zusätzlich wird auf dem Sportplatz ein breites Programm mit Hüpfburg, Torwandschießen, Tombola, Kinderschminken und vielem mehr aufgestellt.

Zum Aufwärmen ist eine Jugendbegegnung geplant, bei der Sythener Nachwuchskicker auf die U9 von Borussia Dortmund treffen werden.

Vielleicht findet auch der Recklinghäuser Schauspieler Martin Brambach den Weg nach Sythen. Er ist Botschafter der Ruhrpotthelden, besuchte im letzten Jahr ebenfalls das Sythener Bad und war ebenso begeistert wie das Ehepaar Anderbrügge.

Lesen Sie jetzt