Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Heute Abendsprechstunde zum Thema Bluthochdruck

Schnell noch anmelden

"Die stille Gefahr" – jede dritte Person über 40 Jahre ist vom Bluthochdruck betroffen. "Bluthochdruck – die stille Gefahr endlich im Griff" heißt es bei der "Abendsprechstunde" des St. Sixtus-Hospitals am heutigen Montag ab 18.30 Uhr im Alten Rathaus.

HALTERN

von Von Elke Rüdiger

, 16.05.2011

Dr. Markus Schmidt, Dr. Hossein Ahmadgoli und Dr. Ramon Martinez informieren über Ursachen, Entstehung, moderne Medikamente und Behandlungsmethoden und darüber, was jeder selbst tun kann, den Blutdruck zu normalisieren. Der hohe Blutdruck verursacht in der Regel keine Schmerzen, daher bleibt er unbehandelt – bis massive Schäden an den Blutgefäßen von Herz, Gehirn und Niere auftauchen. Ein nicht ausreichend behandelter Bluthochdruck erhöht das Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden, um das Achtfache. Er fordert jedes Jahr mehr als 400000 Menschenleben in Deutschland. Der Patient, der über seine Krankheit gut informiert ist und das aktuelle Wissen nutzt, hat sehr gute Aussichten, mit dem Bluthochdruck gut zu leben.

  • Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten: Tel. 104-312 (von 7.30 bis 15.30 Uhr) oder E-Mail an: d.Rosslan@kkrn.de.
Lesen Sie jetzt