Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Funke springt über

Sythen "Gut, dass Du bei mir bist." Wenn der Musikkreis der Joseph-Gemeinde in die Saiten greift und ein Lied anstimmt, dann springt der Funke Lebensfreude der christlichen Gemeinschaft über.

19.11.2007

Der Funke springt über

<p>Der Musikkreis von St. Joseph: Michaela Wessel (hinten, v.l.), Alfried Römgens, Sabine Treffer, Katrin Mentrup, Tina Berkel, Cordula Beckmann, (vorne, v.l.) Stefan Rütsch, Markus Beck und Jutta Redlich. Wiethoff</p>

Neben klassischen Instrumenten wie Gitarren, Akkordeon, Querflöte, Klarinette oder Geige haben sich seit kurzem auch die afrikanischen Bongos eingereiht, um der Gemeinde mehr als nur die Flötentöne beizubringen.

Initiiert wurden die regelmäßigen musikalischen Ausflüge von Stefan Rütsch, der sich angesichts getragener Orgelmusik bei der Kommunionvorbereitung seines ältesten Kindes vor über einem Jahr dachte: "Etwas peppiger darf es schon sein."

Bei Rütsch blieb es nicht nur bei diesem Gedanken, sondern er grub daheim seine angestaubte Gitarre wieder aus und fand tatsächlich Mitstreiter, die es ähnlich machten. "Wir sind keine Profis", betonen deshalb Michaela Wessel (Geige) und Jutta Redlich (Akkordeon). Jeder, der sich zu Musik berufen fühlt, auch Sängerinnen und Sänger, sind im Kreis willkommen.

Gemeinsam wird das Repertoire für die jeweilige sonntägliche Familienmesse ausgewählt, in der die Gruppe vornehmlich zu hören ist. Zuvor hat Pastoralreferentin Veronika Bücker über den Inhalt des Gottesdienstes informiert. "Wir suchen immer nur wenige neue Lieder aus", erklärt Cordula Beckmann (Gesang). Weil die Lieder erheblich flotter gespielt werden, muss sich die Gemeinde erst noch daran gewöhnen. "Die, die es nicht gut finden, haben sich bei uns noch nicht gemeldet", lacht Markus Beck.

Lebensfreude

Ihren nächsten Auftritt haben - pardon: ihren nächsten Beitrag zum Gemeindeleben leisten die Musiker am kommenden Sonntag bei der Familienmesse. "Wir sind ein Teil des Gottesdienstes, den wir mitgestalten", klärt Stefan Rütsch über sein Selbstverständnis auf. Auf jeden Fall bringen die Musiker dann gern die Lebensfreude zum Ausdruck, die ihnen das gemeinsame Musizieren vermittelt. siwi

Familienmesse mit Musikkreis am Sonntag, 25.11., um 11.15 Uhr in St. Joseph. Anschließend Suppe & Brot im Pfarrheim. Neue Mitstreiter sollten sich nach dem Gottesdienst bei der Gruppe melden.

Lesen Sie jetzt