Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hallenkreismeisterschaft: SuS in der F-Jugend makellos weiter

SELM TuS Ascheberg, GS Cappenberg, Westfalia Wethmar, BW Ottmarsbocholt, BW Alstedde, Westfalia Vinnum, SuS Olfen, Union Lüdinghausen, SV Stockum und JSG Rother/VfL Werne zogen bei der F-Junioren-Vorrunde in die Endrunde der Kreishallenmeisterschaft ein.

von Von Heinz Krampe

, 06.11.2007

Diese wird am 1. März des nächsten Jahres ausgetragen. Wie bei den E-Junioren wurde mit einer Fünfer- und vier Vierergruppen gespielt.

In der Gruppe 1 schob sich GS Cappenberg durch siegreiche Spiele gegen BV Selm (3:2), SV Herbern (3:1) und VfL Senden (5:0) hinter Gruppensieger TuS Ascheberg, dem man 2:4 unterlag, auf den zweiten Platz und sicherte sich wie im Vorjahr die Endrundenteilnahme.

VfL Senden, BV Selm und SV Herbern blieben auf der Strecke. In der Gruppe 2 fiel der Gruppensieg an Westfalia Wethmar am Ende mit einem 4:4 gegen SV Südkirchen. Zweiter wurde hier mit einem Punkt Rückstand BW Ottmarsbocholt. Der SV Südkirchen musste sich vor Fortuna Seppenrade mit dem dritten Platz zufrieden geben.

In der dritten Gruppe wurde nur mit drei Mannschaften gespielt, da der FC Nordkirchen keine Mannschaft stellen konnte. BW Alstedde gewann beide Spiele knapp, das von Klaus Olfens betreute Vinnumer Team löste die Endrundenfahrkarte durch ein 1:0 gegen Capelle.

Die einzige Mannschaft ohne Gegentor

Als einzige Mannschaft der Vorrunde ohne Gegentor holte sich der SuS Olfen mit 11:0 Toren und neun Punkten den Gruppensieg in der Gruppe 4. Union Lüdinghausen wurde mit einem Olfener 2:0-Sieg auf den zweiten Platz verwiesen. Werner SC und Davaria Davensberg hatten das Nachsehen.

In der fünften Gruppe blieben PSV Bork und GW Selm, die sich 2:2 trennten, mit einem Punkt auf der Strecke. Gruppensieger wurde der SV Stockum mit drei Siegen, die Spielgemeinschaft Rother/VfL Werne schaffte den Endrundeneinzug als Zweiter.

 

Mit diesen Spielern traten die Mannschaften an:

BV Selm: Arthur Beiforth, Lukas Bloch, Denizcan Aydogan, Cedric Winkelmann, Carolin Becker, Dennis Ernst, Ismail Dak, Devin Guenster

GS Cappenberg: Julius Becker, Tim Blumrich, Simon Garber, Jan Holtbrügge, Henning Jücker, Piet Jücker, Henrik Schepoks, Manuel Schlüsener

SV Südkirchen: Niklas Appel, Mattes Wagener, Florian Mendler, Pepe Schmidt, Felix Lohmann, Cyrill Akono, Lukas Homann

Westf. Vinnum: Jens Görlich, Alexander Benedikt Reitingern, Julian Langmann, Johannes Glaß, Tobias Sallach, Fabian Hoffmann

SC Capelle: Fynn Rottmann, Niklas Rottmann, Simon Strunck, Luca Strunck, Lukas Brune, Christian Suntrup, Sonja Reichel, Kevin Gainzger, Timo Daugsch, Jan Nowack

SuS Olfen: Niklas Brannhoff, Steffen Heine, Dominik Klann, Patrick Klann, Jona Krursel, Max Krursel, Henrik Lütkenhaus, Pia Mönnich, Tom Rohlf,

PSV Bork: Lars Ulrich, Justin Krevert, Daniel Erkmann, Jan Hensler, Mike Williams, Philipp Wiesmann, Noah Holländer, Vincent van der Werft

GW Selm: Nils Böckenbrink, Nico Joel Fischer, Moritz May, Henry Droste, Sören Schäper, Ch. Laknappmann, Ferdi Atli, Jonas Bröckelmann, Maximillian Franzen

  

Lesen Sie jetzt