Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Habinghorst darf vom Klassenverbleib träumen - 4:1 gegen Hillerheide

Live-Ticker

Der VfB Habinghorst musste gewinnen und mindestens auf einen Sieg von Merklinde hoffen. Beides hat geklappt, jetzt fällt die Entscheidung, ob der VfB in die Relegation muss oder ein Freilos bekommt. Das Spiel zum Nachlesen hier im Live-Ticker.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jörg Laumann und Christian Greis

, 17.06.2012

 

Oberwahrenbrock - Mandecki, Krull, Korte, Menke, Przibilka, Akarsu, Johns, Jasikovic, Iser, Rykowski.  

Schultz

Wagener, Turowski, Teichmann, Schmidt, Maluski, Bäuml (Both 50.), Kinsler (Podwysocki 59.), Seil (Spruch 72.), Nährig, Mavridis.  

Burak Basar.

1:0 Przibilka (49.), 1:1 Seil (62.), 1:2 Schmift (64.), 1:3 Podwysocki (88.), 1:4 Schmidt (90.)

Krull

Habinghorst erfüllt die Pflichtaufgabe und Merklinde, das 3:1 gewinnt, leistet Schützenhilfe. Nur mit dem direkten Nichtabstieg klappt es nicht: Annen gewinnt am Ende 8:0. Am Montag werden aus allen Ligen sechs Teams gelost, die in drei Relegationsspielen die Absteiger ermitteln. Mit Glück gehört die Kuhn-Elf zu den neun Mannschaften, die ein Freilos ergattern. Wir verabschieden uns jetzt aber zunächst und wünschen noch einen schönen Sonntag und natürlich:

Nicht ganz möglicherweise, denn jetzt droht ein Relegationsspiel oder eben ein Freilos - damit bliebe der VfB in der Liga. Losentscheid: Am Montag. 

Merklinde macht den Deckel drauf: 3:1.

 

Hausaufgabe erfüllt. Habinghorst holt sich die drei Punkte. Was macht Merklinde?

Podwysocki, der zieht ab, scheitert am Keeper, Nachschuss -

Hillerheide schleppt sich in Unterzahl durch die Partie. Luft ist raus.

Spruch für Seil.

Läuft über rechts zum Tor, in der Mitte die Sturmpartner, aber er macht´s selbst!

Der Pass wäre die bessere Option gewesen.

Das Tor fällt nach einem langen Ball - abseitsverdächtig.

Krull bekam für sein Foul auch noch den Roten Karton. Sehr harte Entscheidung von Basar.

Kapitän Schmidt tritt an. Humorlos halbhoch in die Mitte.

Ich meine:

 Nächster Angriff über Nährig, der geht in den Strafraum, wird gelegt -

Turowski hoch zu Maluski, dessen Kopfball wird noch abgewehrt,

Kinsler raus, Patrick Podwysocki rein. Trainer Kuhn riskiert alles und stellt auf drei Stürmer um. Podwysocki gesellt sich zu Both und Seil.

Both ist für Bäuml jetzt im Spiel beim VfB.

 

Nicht für den VfB. Hillerheide geht durch einen Schlenzer vom Strafraumeck durch Przibilka mit 1:0 in Führung.

 Weiter geht´s in Hillerheide. Sieht aus, als gäbe es noch keine Wechsel.

Im Abschluss fehlt Habinghorst die letzte Konsequenz. Die Spieler kapieren, um was es geht. Eine Schippe müssen sie aber noch drauflegen.

Gruszka köpft seine Elf in Führung. Los VfB, nachziehen! 

 Maluski spielt jetzt mal Seil frei, der im Strafraum unbedrängt abschließt. Aber wie: Sein Schüsschen ist kein Problem für Oberwahrenbrock.

Eine faire Partie bislang, trotz der Brisanz. Eine Gelbe Karte für Hillerheide.

Daniel Wagener geht auf rechts durch und legt auf Schmidt ab, der aus 15 Metern abzieht

Der Traum vom direkten Nichtabstieg ist für den VfB damit wohl geplatzt. Unser Lütgendortmunder Kontaktmann hat seine Zelte in Annen bereits abgebrochen... Hoffen auf Merklinde heißt es jetzt und selber punkten!

Okay, jetzt wird´s bitter: Der VfB Annen liegt nach einer knappen halben Stunde gegen Lütgendortmund 6:0 vorne.

Habinghorst kommt jetzt, aber Hillerheide steht sicher. Versuche des VfB in den Strafraum einzudringen, macht die Hillerheider Defensive zunichte.

 Wenige Torszenen bislang. Das Niveau ist überschaubar. Den Habinghorstern geht´s wie den Polen: Sie müssen gewinnen, aber angekommen ist es in der Anfangsviertelstunde noch nicht. 

 Beide Teams lassen es ruhig angehen. Den Habinghorstern ist aber anzumerken, dass sie nach vorne spielen wollen. Allein die Mittel fehlen noch.

 Die Partie läuft. Die Aufstellungen gibt´s in wenigen Minuten.  Vor der Partie: Letzte Chance für die Habinghorster. Ein Sieg muss her, um mindestens noch den Relegationsplatz zu erreichen. Spielen die Gegner auf den anderen Plätzen mit, winkt sogar ein Nichtabstiegsplatz.

Lesen Sie jetzt