Grundschule in Südkirchen bekommt jetzt doch einen Zebrastreifen

dzFußgängerüberweg

Mehr als zehn Jahre lang hat die Gemeinde sich dafür eingesetzt, jetzt soll der Zebrastreifen vor der Südkirchener Grundschule kommen. Mit der Umsetzung soll es jetzt schnell gehen.

Südkirchen

, 30.06.2020, 20:32 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vor der Grundschule in Südkirchen soll ein Zebrastreifen aufgebracht werden. Das hat Bürgermeister Dietmar Bergmann in der Sitzung des Gemeinderats am Donnerstag (25.6.) angekündigt. Dieser Nachricht sei eine längere Vorbereitungszeit vorangegangen, wie Bergmann hinzufügte. Hier habe sich Geduld und Beharrlichkeit ausgezahlt, so der Bürgermeister weiter.

Die Forderung, an dieser Stelle einen sicheren Fußgängerüberweg einzurichten ist über zehn Jahre alt. 2008, damals noch unter Bürgermeister Friedhard Drebing, stellte die CDU-Fraktion einen entsprechenden Antrag. Die Umsetzung liegt allerdings nicht bei der Gemeinde alleine.

Viele öffentliche Stellen am Verfahren beteiligt

Beim abschließenden Ortstermin an der Hauptstraße waren neben der Gemeinde auch Vertreter des Straßenverkehrsamtes des Kreises, der Kreispolizeibehörde, der Kreisverwaltung und des Regionalverkehrs Münsterland (RVM) beteiligt, wie Dietmar Bergmann im Rat mitteilte.

Der Fußgängerüberweg soll an der bereits vorhandenen Engstelle vor der Schule eingerichtet werden, kündigte der Bürgermeister an. Die Voraussetzung dafür sei allerdings, dass die vorhandene Bushaltestelle ein Stück verlegt wird.

Neben den Zebrastreifen auf der Fahrbahn gehörten zu dem Fußgängerüberweg außerdem zusätzliche Straßenlampen, wie Bauamtsleiter Josef Klaas ergänzte. Der Plan ist, dass der Fußgängerüberweg im September fertig ist.

Lesen Sie jetzt