Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Goran Kos überragt gegen Union II

HERBERN Dank einer klaren Leistungssteigerung und eines überragenden Goran Kos hat die Reserve des SV Herbern gegen Union Lüdinghausen II mit 4:1 (1:1) gewonnen.

von Von Henner Henning

, 18.11.2007
Goran Kos überragt gegen Union II

War gegen Lüdinghausen II der überragende Spieler auf dem Platz: Herberns Goran Kos.

Kreisliga A SV Herbern II - SC Union Lüdinghausen II 4:1 (1:1)

Der Minutenzeiger hatte sich noch nicht ein Mal gedreht, da musste Herberns Torhüter Jens Lassak schon Kopf und Kragen riskieren: Torsten Albers tauchte alleine vor dem SVH-Gehäuse auf, doch Lassak bewahrte seine Farben mit einer Glanzparade vor dem frühen Rückstand. Nach 22 Minuten jubelte Herbern erstmals: Michael Aschoff vollendete eine Kombination über Kos und Felix Hölscher zum 1:0. Doch nur sechs Minuten später markierte Marc Große nach einem Konter den Ausgleich.

In Halbzeit zwei erhöhte Herbern den Druck und dominierte das Geschehen. Matchwinner Kos, der an allen SVH-Treffer beteiligt war, traf zur abermaligen Führung (56.). Nach Aschoffs zweiten Treffer (64.) setzte der eingewechselte Dominik Fiedler den Schlusspunkt (77.).

SVH II: Lassak, Overs, B. Sennekamp (46. Knott), Hölscher, Lachmann, Roters, Backhove ( 46. von der Halben), Bozaci (61. Fiedler), T. Sennekamp, Aschoff, Kos

Union II: Drees, Bäumer, Henrich, Weißenberg, Meier, Beermann, Remmo, Gückel (70. Kabashi), Albers, Große, Messmann (80. Griese)

Tore: 1:0 (22.) Aschoff, 1:1 (28.) Große, 2:1 (56.) Kos, 3:1 (64.) Aschoff, 4:1 (77.) Fiedler

  

Lesen Sie jetzt