Gewinnspiel im Münsterland soll Lust machen auf naturnahe Gärten

Klimaschutz

Überall wachsen Steingärten vor den Häusern. Insekten finden kaum noch Nahrung. Der Verein Münsterland setzt nun auf die Lust der Menschen an der Natur.

Nordkirchen, Olfen

, 18.05.2020, 10:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Bewusstsein, wie wichtig der Erhalt der Natur ist, soll in den Alltag der Menschen integriert werden. Unter anderem durch das Gewinnnspiel des Münsterland e.V..

Das Bewusstsein, wie wichtig der Erhalt der Natur ist, soll in den Alltag der Menschen integriert werden. Unter anderem durch das Gewinnnspiel des Münsterland e.V.. © Arndt Brede

Im Rahmen von „Münsterland ist Klimaland“ plant Münsterland e.V. das Gewinnspiel „Münsterland blüht auf“, mit dem er für die Themen Artenvielfalt und Klimafolgenanpassung sensibilisieren möchten. „Insbesondere wollen wir Lust auf naturnahe Gärten machen und das Problem von Stein- und Kiesgärten thematisieren“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

Und so funktioniert das Gewinnspiel: Zwischen dem 10. und 24. Juni können Interessierte ein Foto ihres bepflanzten Balkons oder Gartens einschicken und haben damit die Chance einen nachhaltigen Picknickkorb zu gewinnen.

Gärten gesucht für Videodreh

Weiter heißt es vom Münsterland e.V.: „Gleichzeitig stellen wir Informationen rund um die Vorteile eines naturnahen Gartens und bepflanzten Balkons auf der Website des Münsterland e.V. zur Verfügung. Zusätzlich produzieren wir ein kurzes Video, mit dem wir Interesse für das Thema und die Inhalte wecken wollen. Für den Videodreh suchen wir naturnahe Gärten mit schönen Wildblumenwiesen, einem Gartenteich, Totholz, Wildstrauchhecken, Insektenhotels, etc. Dabei muss es sich nicht zwingend um einen privaten Garten handeln und selbstverständlich muss nicht alles auf einmal vorhanden sein.“

Ansprechpartnerin ist Birthe Schnitger, Klima-Netzwerkerin Regierungsbezirk Münster. E-Mail: schnitger@energieagentur.nrw

www.muensterland.com

Lesen Sie jetzt