Feuerwehrgerätehaus in Holtwick brennt: 70 Einsatzkräfte bekämpfen Flammen

Feuerwehreinsatz

70 Feuerwehrleute und alle drei Rosendahler Löschzüge waren am Freitagnachmittag (26. Juli) im Einsatz, um das eigene Feuerwehrgerätehaus zu löschen. Alles ging dabei Schlag auf Schlag.

Holtwick

von Leon Eggemann

, 27.06.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
70 Feuerwehrleute waren bei dem Brand in Holtwick im Einsatz am Freitagnachmittag (26. Juni) im Einsatz.

70 Feuerwehrleute waren bei dem Brand in Holtwick am Freitagnachmittag (26. Juni) im Einsatz. © Leg

Für einen Feuerwehreinsatz, an dem alle drei Rosendahler Löschzüge beteiligt waren, sorgte am Freitagnachmittag (26. Juli) ein brennendes Abdach an der Parkstraße in Holtwick. Wegen der zunächst völlig unklaren Situation wurde die Alarmstufe erhöht.

Jetzt lesen

Noch während sich der Holtwicker Löschzug auf den Einsatz vorbereitete, sei das Feuer auf das Hauptdach des Feuerwehrgerätehauses übergeschlagen, wie Einsatzleiter Dirk Merschformann berichtete. „In unserem Unterrichtsraum ist ein Fenster geplatzt, der Brand kam uns beim Umziehen entgegen“, erklärte er.

Alarmstufe wird erhöht

Aufgrund der völlig unklaren Lage sei daraufhin die Alarmstufe erhöht worden, so dass insgesamt 70 Feuerwehrleute im Einsatz waren – sechs davon unter Atemschutz im Gebäude. „Nach zehn Minuten hatten wir das Feuer dann unter Kontrolle“, so Merschformann.

Jetzt lesen

Die Brandursache und die Höhe des entstandenen Schaden sind noch unklar, wie der Polizeibeamte Norbert Voßkühler erläuterte. Die Ermittlungen dauern noch an

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt