Feuerwehr in Ahaus

Feuerwehr in Ahaus

Gartenmöbel haben am Samstagnachmittag an der Lüderitzstraße lichterloh gebrannt und einen großen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Die Brandursache ist noch unklar.

Die Ruhe des Osterwochenendes wurde am Samstagmorgen schon früh von einem Brand in Alstätte unterbrochen. Gegen 7.16 schrillten die Alarmempfänger der Feuerwehr Alstätte.

Im Zuge des landesweiten Warntages haben am Donnerstag im gesamten Kreis Borken die Sirenen geheult. Aber haben die Sirenen auch überall funktioniert? Die Kreisleitstelle zieht Bilanz. Von Anne Schiebener

Die Feuerwehr ist am Mittwochabend zu einem Kaminbrand in Wüllen gerufen worden. Die Einsatzkräfte unternahmen einiges, um eine Ausbreitung des Feuers zu verhindern.

Mitten in der Nacht auf Samstag musste ein Rettungshubschrauber in Ahaus landen, um einen Patienten zu verlegen. Die Luftretter können seit 2011 auch in der Nacht fliegen. Von Stephan Rape

Kaminbrand am Pastorskamp lautete der Alarm für die Feuerwehr in Ahaus am Dienstagabend. Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass keine Gefahr bestand. Nachbarn hatten die Feuerwehr gerufen. Von Stephan Rape

Der Wetterdienst warnt vor kräftigen Schneefällen am Wochenende. Auch für Ahaus und die Region wurde eine Warnung ausgesprochen. Feuerwehr und THW können schnell auf den Wintereinbruch reagieren. Von Anne Schiebener

Mit bis zu 80 km/h ist Sturmtief Goran durch Nordrhein-Westfalen gefegt. Die Feuerwehr schätzt die Lage im Kreis Borken als relativ ruhig und unspektakulär ein. Das hat einen Grund. Von Anne Schiebener

Klar, 2020 gab es auch in Ahaus eigentlich nur ein Thema: das Coronavirus. Doch auch abseits der Pandemie ist einiges passiert. Zehn Themen, die unsere Leser am meisten interessierten. Von Stephan Rape

Zwei Fahrzeuginsassen wurden bei einem Unfall an Heiligabend auf der Raiffeisenstraße in Wessum verletzt. Der Unfall ereignete sich gegen 11.15 Uhr. Von Bernd Schlusemann

In Alstätte brennt ein 5,5 Kubikmeter großer Torfhaufen. Die Feuerwehr Ahaus und der Löschzug Alstätte sind zur Brandbeseitigung ausgerückt. Von Laura Schulz-Gahmen

Die Brandursache ist völlig unklar: Am Sonntagmorgen rückte der Löschzug Wüllen der Feuerwehr Ahaus nach Barle aus und löschte dort in einem Waldstück einen rauchenden Wurzelballen.

Mit einer Rauchvergiftung musste ein Hausbewohner bei einem Feuerwehreinsatz am Samstagabend in Ahaus ins Krankenhaus eingeliefert werden. Von Bernd Schlusemann

Mit einem großen Aufgebot waren Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst am Nachmittag in der Böcklerstraße vor Ort. Der Grund für den Einsatz: Eine ältere Dame hatte etwas Wichtiges vergessen. Von Bastian Becker

Alarm für die Feuerwehr in Ahaus: In einer Autowerkstatt an der Ridderstraße ist am Donnerstagabend Feuer ausgebrochen. Dichter, schwarzer Rauch erschwerte für die Feuerwehrleute die Löscharbeiten. Von Stephan Rape

Brennendes Fett auf einem Herd hat am Sonntagabend einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst. Der Qualm hatte sich schnell in einem Mehrfamilienhaus ausgebreitet. Verletzt wurde niemand. Von Stephan Rape

Eine gefährliche Kombination: Verschmutzungen nach Erntearbeiten und einsetzender Regen haben in der Nacht zu Samstag auf Straßen in Ahaus für Glätte gesorgt. Es kam zu Straßensperrungen. Von Stefan Grothues

Die Mitarbeiter eines holzverarbeitenden Betriebes in Ahaus haben am Montag Schlimmeres verhindert: Sie löschten selbstständig einen Teil des Feuers in einer Absauganlage.

Die Woche des bürgerschaftlichen Engagements läuft bis 20. September. Um die Vielfalt des Ehrenamts sichtbar zu machen, stellen die Freiwilligen-Agentur „Handfest“ und die Stadt Ehrenamtliche vor.

Die Ahauser Feuerwehr musste am Montagmittag den Vollbrand eines Pkw löschen. Auch angrenzende Bürogebäude mussten wegen der Rauchentwicklung geräumt werden. Von Bastian Becker

War‘s das mit dem Sommer? Der Deutsche Wetterdienst hat für Mittwoch eine amtliche Sturmwarnung ausgesprochen: Sturmtief „Kirsten“ zieht mit Sturmböen von bis zu 85 Kilometern pro Stunde über NRW. Von Stephan Rape

Die Freiwillige Feuerwehr Alstätte hätte am kommenden Wochenende ihr 100-jähriges Bestehen groß gefeiert. Die Corona-Beschränkungen machen den Feierlichkeiten einen Strich durch die Rechnung. Von Christian Bödding

Land unter am Dachsweg/Blommelstraße in Ahaus. Nach heftigem Gewitterregen steht auf mehreren hundert Meter die Fahrbahn unter Wasser. Die Feuerwehr ist im Einsatz – auch an anderen Orten. Von Stefan Grothues

Die Stadt Ahaus bedankt sich auch in diesem Jahr bei den vielen ehrenamtlich Engagierten. Jeder, der sich rechtzeitig anmeldet, erhält einen Essensgutschein im Wert von 15 Euro.

Wüllen. Ein einsatzreiches Wochenende liegt hinter dem Löschzug Wüllen der Freiwilligen Feuerwehr. Nach zwei Unfällen mussten die Feuerwehrleute Ölspuren abstreuen, jeweils mitten im Ort.

Im Kreisgebiet herrscht erhöhte Waldbrandgefahr. Darauf weist Kreisbrandmeister Stefan van Bömmel hin. Um das Risiko eines Waldbrandes zu minimieren, kann jeder Bürger einen Beitrag leisten.

Ein Pkw stand am Mittwochnachmittag in Wessum in Flammen. Der Löschzug Wessum der Freiwilligen Feuerwehr war schnell zur Stelle und verhinderte Schlimmeres. Von Stefan Grothues

Zu einem Brand im Witte Venn nahe der Haarmühle musste die Feuerwehr am Montagnachmittag ausrücken. Die Alstätter Feuerwehr erhielt Unterstützung aus Ahaus und Haaksbergen/NL.

Vollkommen verraucht war am Montag gegen 21.40 Uhr das Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der Josefstraße 1. Alle Bewohner mussten ihre Wohnungen verlassen. Von Ronny von Wangenheim