Anzeige

Festival-Sommer

Osnabrück

Osnabrück bietet ab Mai ein volles Programm

19.03.2020, 20:53 Uhr / Lesedauer: 2 min
Festival-Sommer

© Comprovide GmbH

Den Start macht am 8. Mai die Osnabrücker Maiwoche. An zehn Tagen wird auf verschiedenen Bühnen in der Osnabrücker Innenstadt – umsonst und draußen – ein breit gefächertes Musikprogramm unter freiem Himmel geboten. Jedes Jahr lockt das Osnabrücker Stadtfest mit seinem vielfältigen Künstlerprogramm tausende Besucher in die Innenstadt und bietet viele Gelegenheiten, die Open-Air-Stimmung zu genießen.

Mitte Juni, Juli, August und September sind in diesem Jahr die wahren Festival Monate in Osnabrück. Wein, Musik, gutes Essen – in diesem Sommer ist alles dabei. Direkt zu Beginn vom 19. bis 28. Juni wird man in die faszinierende Musikwelt des Vorderen Orients entführt. Das Morgenland Festival Osnabrück widmet sich seit 2005 der faszinierenden Musikkultur des Vorderen Orients, von traditioneller Musik bis zu Avantgarde, Jazz und Rock. Vom 2. bis 5. Juli bietet der Osnabrücker Weinsommer einiges für Weinliebhaber.

15 Winzer aus Rheinland-Pfalz laden zur sommerlichen Weinverkostung draußen unter freiem Himmel ein. Der Weinsommer ist besonders beliebt, um den Tag bei einem Glas Wein ausklingen zu lassen. Wer lieber Bier mag, ist vom 23. bis 25. Juli auf dem „Osnabrücker Bierfest“ gut aufgehoben. Die Besucher können unter mehr als 200 Biersorten verschiedenster Brauereien der Welt wählen. Bereits zum siebten Mal präsentieren Gastronomen, Brauereien und Brauer die Vielseitigkeit ihrer Bierspezialitäten.

Und damit nicht genug: Vom 26. August bis 30. August wird der Marktplatz in Osnabrück zum offenen Gasthaus. Es heißt wieder „Osnabrück isst gut“ und der historische Marktplatz wird zum Treffpunkt für alle Freunde des Schlemmens. Gastronomen aus Osnabrück und der Region laden dazu ein, regionale und internationale Spezialitäten in einem besonderen Ambiente zu genießen. Ganz nach dem Motto: „Das Auge isst mit!“ wird aber nicht nur für das leibliche Wohl gesorgt. Eine Lichtkunstshow aus bunten Lichtern und Lasern verwandelt die historische Kulisse zwischen Rathaus und Marienkirche allabendlich in eine Lichtfassade des 21. Jahrhunderts.

Besonderes Highlight ist das Schlossgarten Open-Air am 28. und 29. August. In diesem Jahr stehen Alligatoah, Fettes Brot, Clueso und Bosse auf der Bühne.

Zum Abschluss des Festival-Sommers bietet die Kulturnacht am 5. September ab 18 Uhr an über 40 Orten in der Altstadt mehr als 120 Programmpunkte. Museen, Theater, Galerien und andere Kulturhäuser laden zu dieser Veranstaltung ein.

www.os-kalender.de