Familien in Herbern

Familien in Herbern

Die St.-Anna-Kirmes gilt als „kleinste Dorfkirmes im Münsterland“. Zu sehen gab es am Wochenende dennoch einiges. Wir waren mit der Kamera dabei und haben Fotos mitgebracht. Von Claudia Hurek

Die Gemeinde Ascheberg rüstet sich im Kampf gegen den Eichenprozessionsspinner. Erste Warnschilder wurden aufgehängt. Auch präventive Maßnahmen sind erfolgt. Doch das ist noch nicht alles.

Die 10. Kindertagesstätte in der Gemeinde Ascheberg geht im August an den Start. Neuer Leiter ist Thomas Dudzik. Er wird mit den Kindern vorerst in ein Provisorium ziehen.

Eine Anspielung auf Prinz Charles und seine großen Ohren verstanden die Kinder zwar nicht – dafür aber, dass die Welt der wilden Tiere eine spannende sein kann. „Dr. Dolittle“ war bezaubernd arrangiert. Von Elvira Meisel-Kemper

280 Eltern, Großeltern und Freunde der Kita St. Benedikt besuchten am Freitag den Mitmachzirkus im Zelt auf der Amtswiese. Clowns, Cowboys, Jongleure und Tiger – der Trubel in Bildern. Von Vanessa Trinkwald

25.000 Euro hat die Anschaffung der neuen Spielgeräte auf dem Spielplatz „Auf den Äckern“ gekostet. Doch in Herbern soll noch mehr Geld in die Spielplätze fließen.

Im Südosten von Herbern will die Gemeinde Ascheberg ein neues Wohngebiet entwickeln. Die Politik gab nun grünes Licht für die Aufstellung des Bebauungsplans. Von Vanessa Trinkwald

Um Kindern die Angst vor dem Arzt zu nehmen, bietet das Deutsche Rote Kreuz (DRK) zum Herberner Frühlingsfest eine Teddyklinik an. Dabei geht es ähnlich zu, wie bei einem echten Arztbesuch. Von Claudia Hurek

Auch abseits der Marktstände wird den Besuchern einiges geboten. Neben Speis, Trank und Musik kommen Jung und Alt auch bei verschiedenen Aktionen auf ihre Kosten.

Mit einem besonders abwechslungsreichen Programm startet die OJA in diesem Jahr in die Osterferien. Es gibt Struwenbacken, einen Besuch im Lasermaxx in Münster und vieles mehr. Von Jörg Heckenkamp

Eine Institution in Herbern geht: Rita Schenking, die in dritter Generation das Schuhgeschäft der Familie führt, schließt den Laden. Die 64-Jährige ist bereit für das Rentendasein. Von Claudia Hurek

Tiere können bei Menschen wahre Wunder bewirken. Gerade bei Kranken und Alten können sie sogar therapeutisch wirken. Carla, Nele, Cookie, Lisbeth und Loki tun das – mit großem Erfolg. Von Claudia Hurek

Auch in diesem Jahr beteiligten sich viele Herberner an der großen Müllsammel-Aktion. Dabei machten sie besonders viele „eklige Entdeckungen“. Von Claudia Hurek

Geschichten von Kobold und Dunkelelfen: Der Kinderbuchautor Guido Kasmann besuchte mit seinem neuen fantasievollen Buch die Drittklässler der Marienschule. Eine Tradition, die gut ankommt. Von Claudia Hurek

Bereits vor dem Karnevalsumzug an Rosenmontag zogen die Schüler der Marienschule verkleidet durch die Straßen und sammelten fleißig die erste Kamelle ein. Von Claudia Hurek

Das Anmeldeverfahren für das kommende Schuljahr 2019/20 ist beendet. Damit ist auch sicher, dass die Profilschule Ascheberg mit drei neuen Klassen startet. Denn genügend Anmeldungen gab es. Von Andrea Wellerdiek

Karneval kann kommen: Die Mariengrundschüler sind schon voller Vorfreude auf die fünfte Jahreszeit. Wie gewohnt gibt es eine Feier in der Schule, den Karnevalsumzug und ein Hallensportfest. Von Andrea Wellerdiek

Der Kunst- und Kulturverein hat große Pläne für 2019. Sky du Mont und weitere Künstler treten in Ascheberg, Davensberg und Herbern auf. Doch die Auswahl an passenden Räumen macht Probleme. Von Mario Bartlewski

Der lebendige Adventskalender hat die Erwartungen des Peru-Kreises übertroffen. Darüber freuen sich nun auch behinderte Kinder in Südamerika. Von Mario Bartlewski

Intrigen, Kurschatten und echte Liebe: Die Generalprobe für das Stück „Kurklinik Rosenau“ der Laienspielschar Herbern kam bei den Besuchern gut an. Premiere feiert das Stück am 29. Dezember.

Zum ersten Geburtstag der Kita Abenteuerland gibt es zwei neue Gruppen. Die orangene und die rote Gruppe gehen in Betrieb – und dürfen sich nicht nur auf leckeres Essen freuen. Von Michael Meyer-Weitkamp

Die Schulaula Herbern wird für fast zwei Millionen Euro saniert. Doch jetzt kommt noch einmal Bewegung in die Planungen - die Gemeinde möchte noch mehr sanieren. Von Mario Bartlewski