Essen: Polizei vollstreckt Haftbefehle bei Rocker-Party

Tabledance-Contest

Am Samstag hat in Essen die alljährliche Tabledance-Party der Rockergruppe Bandidos stattgefunden - die Polizei kontrollierte 350 Personen. Für einige Gäste endete die Party eher als gedacht.

Essen

19.01.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Essen: Polizei vollstreckt Haftbefehle bei Rocker-Party

Bei der alljährlichen Tabledance-Party der Rockergruppe Bandidos kontrollierte die Polizei 350 Gäste: Es gab Haftbefehle und Strafanzeigen. © Marius Becker/dpa

Am Samstagabend hat die Rockergruppe Bandidos zum alljährlichen „Wild Things Tabledance-Contest“ im Prenses Palace am Westendhof in Essen geladen. Bei Polizeikontrollen auf der Party sind zwei Haftbefehle vollstreckt und mehrere Strafanzeigen gestellt worden.

Strafanzeigen: Unerlaubter Waffen-und Drogenbesitz

Bei dem Contest am Samstagabend seien 350 Personen kontrolliert worden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Weitere Details zu den Haftbefehlen nannte der Sprecher vorerst nicht.

Zunächst hatte die „WAZ“ online darüber berichtet: Drei Personen hätten Anzeigen bekommen, weil sie verbotene Waffen bei sich geführt hätten. Die Polizei habe Elektroschocker, Schlagstock und Schlagring sichergestellt.

Gegen zwei Partygäste wurden zudem Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz gestellt, sagte der Sprecher am Sonntag. Ansonsten sei die Veranstaltung ohne Zwischenfälle über die Bühne gegangen.

dpa/iri

Lesen Sie jetzt