Es geht um die Zukunft

09.04.2019 / Lesedauer: 2 min
Es geht um die Zukunft

Schüler der Gesamtschule Wulfen demonstrierten kürzlich in Oberhausen und Recklinghausen für mehr Klimaschutz. Jetzt gibt es eine Demonstration in Dorsten.privat © Bludau

Dorsten. Seit vielen Monaten demonstrieren Schüler in vielen Ländern jeden Freitag für mehr Klimaschutz. Sie schwänzen den Schulunterricht, weil sie sich Sorgen machen um ihre Zukunft. Sie fordern, dass die Menschen mehr für den Klimaschutz tun müssen.

Vor Kurzem waren Schüler der Gesamtschule Wulfen bei solchen Demonstrationen in Oberhausen und Recklinghausen. Jetzt gehen Schüler erstmals auch in Dorsten auf die Straße. Am nächsten Freitag (12. April) um 14 Uhr startet die große Demonstration durch die Innenstadt am Platz der Deutschen Einheit. Anschließend wird ein Banner bemalt und Bürgermeister Tobias Stockhoff überreicht. Denn die Schüler finden, dass auch in Dorsten noch mehr für den Klimaschutz getan werden kann.

Organisiert hat der Abitur-Jahrgang des St.-Ursula-Gymnasiums die Demonstration. Aber mitmachen kann jeder Schüler, der sich für Klimaschutz einsetzen möchte. Im Gegensatz zu anderen Demonstrationen findet sie erst mittags, also nach dem Schulunterricht, statt. Und anschließend beginnen ja die Osterferien. Darauf freuen sich die meisten Schüler, aber die Abiturienten müssen dann lernen. Denn nach den Ferien beginnen die Prüfungen.dieb

Lesen Sie jetzt