Enschede erhält ein neues Schwimmbad

Freizeit

Das Schwimmbad „Aquadrome“ in Enschede ist auch für Menschen aus dem Kreis Borken ein beliebtes Ziel. Jetzt gibt es Pläne in der niederländische Nachbarstadt für ein neues Bad.

Enschede

, 10.06.2020, 15:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Stadt Enschede plant, bis 2023 ein neues Schwimmbad zu eröffnen.

Die Stadt Enschede plant, bis 2023 ein neues Schwimmbad zu eröffnen. © Hans Braxmeier

Das neue Aquadrome am Het Diekmann soll zwei Becken haben. Ein Becken für den Sport mit den Maßen 25 mal 15,4 Meter. Dieses Becken soll mit 30 Grad warmen Wasser gefüllt sein. Das zweite Becken ist kleiner, 15 mal 10 Meter und soll 32 Grad haben, wie die Tageszeitung Tubantia schreibt. Insgesamt will die Stadt Enschede rund 7,6 Millionen Euro investieren.

Jetzt lesen

Bei den jetzigen Planungen handelt es sich um eine abgespeckte Variante. Das neue Bad sollte zunächst Aquadrome, Het Slagman und das jetzt geschlossene De Brug bis 2023 ersetzen. Da die Finanzen durch die Coronakrise angespannt sind, fiel die Wahl auf eine abgespeckte Variante. Bestenfalls könnte das neue Bad 2023 eröffnet werden, schreibt die Tageszeitung.

Lesen Sie jetzt