Eine saubere Umwelt

26.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Von Kevin Kallenbach

Kirchhellen. Die Klassen 3a und 3b der Gregorschule haben sich in den vergangenen Wochen intensiv mit den Themen „Müll und Nachhaltigkeit“ beschäftigt. Am Mittwoch stellten sie ihre Ergebnisse vor. Und da waren einige verblüffende Fakten dabei. So erzählten die Schüler etwa davon, dass eine Glasflasche in der Natur fast 4000 Jahre braucht, um komplett zu verschwinden. Stattdessen sei es viel besser, den Müll anderweitig zu benutzen, meinen die Kinder. Wie das geht, zeigten sie auch gleich an einigen Projekten: Aus Plastikflaschen fertigten sie Blumenkübel und aus Papiermüll machten sie eigene kleine Kunstwerke.

Das Thema haben sich die Grundschüler übrigens komplett selbst ausgesucht. Sie finden es nämlich schlimm, wie sehr der Müll der Umwelt schadet.

Lesen Sie jetzt