Ehrenamt

Ehrenamt

Die Ehrenamtspreise Dortmunder Engagement 2019 sind vergeben. Wer sich über einen Scheck freuen darf, blieb lange ein Geheimnis. Jetzt ist es gelüftet. Von Rebekka Antonia Wölky

Die Fahrradbörse der Kolpingsfamilie ist eine echte Institution in Olfen. Zur 50. Börse am Samstag hatte sich Klaus Aufderheide etwas verkalkuliert. Das fand er aber am Ende richtig gut. Von Maria Niermann

Westerfilder Bürger und Organisationen konnten sich von der Freiwilligen-Agentur direkt in ihrem Stadtteil beraten lassen. In Zukunft wird das nicht mehr möglich sein. Von Aleyna Ceylan

Musik, Aufführungen und mehr: So präsentiert sich das Stadtteilfest am Sonntag (8. September) auf Zeche Zollern. Auch die Maschinenhalle steht im Fokus. Von Tobias Weskamp

Hohe Auszeichnung für Friedhelm Deuter - der Bundespräsident verlieh dem engagierten Lüner den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Die Begründung ist sehr umfangreich.

„Projekt Ankommen“ hilft Flüchtlingen beim Umzug in die erste Wohnung in Deutschland. Weil die Spenden zurückgehen, fehlen Möbel für die Ersteinrichtung. Vor allem Kinderbetten. Von Rebekka Antonia Wölky

Der Jordan Treff im Franziskanerkloster hat es sich zur Aufgabe gemacht, Bedürftigen ein Frühstück zu schenken. „Bedürftigkeit“ bedeutet dabei nicht nur finanzielle Not. Von Rebekka Antonia Wölky

Neben der Jugendfeuerwehr gibt es in Dortmund jetzt eine Kinderfeuerwehr für Feuerwehrfans ab sechs Jahre. Das Projekt ist Finalist beim Ehrenamtspreis Dortmunder Engagement. Von Rebekka Antonia Wölky

Zwei Dortmunder Unternehmerinnen renovieren heruntergekommene Jugendfreizeitstätten, um Kindern und Jugendlichen kreative Entfaltungsmöglichkeiten zu geben und sie aufzufangen. Von Rebekka Antonia Wölky

Das Projekt „Wunschgroßeltern“ stellt generationenübergreifende Kontakte zwischen Kindern und Senioren her. Das fördert den Austausch zwischen den Generationen. Von Rebekka Antonia Wölky

Vor 50 Jahren gründeten Ehrenamtliche den Caritasverband. Zunächst ging es um Hilfe für Kinder mit Behinderung. Heute zeigen sich die Werte des Verbands an vielen Stellen der Stadt. Von Iris Müller

Wer sucht Ehrenamtler in meiner Nähe? Diese Frage beantwortet das Freiwilligenzentrum Die Börse ab sofort ganz schnell online - per Google-Map. Von Annette Theobald-Block

Die Hospizgruppe Selm-Olfen-Nordkirchen hat sich zur Mitgliederversammlung getroffen. Fast 300 Mitglieder aus Selm, Olfen und Nordkirchen unterstützen mittlerweile die Arbeit der Gruppe. Von Karim Laouari

Der Organisator des Repair-Cafés Günter Richter muss aus gesundheitlichen Gründen ins zweite Glied zurücktreten. Jetzt sucht man nach einem neuen Organisator. Von Abi Schlehenkamp

Mehr Ehrenamtliche der Freiwilligen Feuerwehr als bisher sollen künftig eine Aufwandsentschädigung beziehungsweise mehr Geld für ihren Verdienstausfall bekommen – sofern der Rat zustimmt. Von Gaby Kolle

Integrai.de-Projekt

"Es fehlt an Brückenbauern"

Etwa 20 Flüchtlinge konnten die ehrenamtlichen Schermbecker Job Coaches des Programms "Integrai.de" bislang in Arbeit bringen. Berthold Fehmer sprach mit Jana Magdanz und ihrem Mann Paul Drewes-Magdanz, Von Berthold Fehmer

Besser vertragen als klagen – nach diesem Motto versuchen ehrenamtliche Schiedsleute, Streitigkeiten in der Nachbarschaft zu schlichten. Sie entlasten so Gerichte und das Portemonnaie der Streithähne. Von Gaby Kolle

Noch nie hat es in Dorsten solch eine Initiative von Privatleuten gegeben: Katja und Hans Nothelle haben einen Patenschaftsvertrag für das Ehrenmal unterschrieben. Von Michael Klein

Viele Menschen opfern für ihren Sport und ihren Verein viel Zeit - oftmals, ohne dafür auch nur einen müden Cent zu erhalten. Ehrenamtler stecken ihr ganzes "Herzblut" in ihr Hobby. Und ohne sie geht Von Felix Püschner

Viele Menschen opfern für ihren Sport und ihren Verein viel Zeit - oftmals, ohne dafür auch nur einen müden Cent zu erhalten. Ehrenamtler stecken ihr ganzes "Herzblut" in ihr Hobby. Und ohne sie geht Von Felix Püschner

Viele Menschen opfern für ihren Sport und ihren Verein viel Zeit - oftmals, ohne dafür auch nur einen müden Cent zu erhalten. Ehrenamtler stecken ihr ganzes "Herzblut" in ihr Hobby. Und ohne sie geht Von Felix Püschner

Viele Menschen opfern für ihren Sport und ihren Verein viel Zeit - oftmals, ohne dafür auch nur einen müden Cent zu erhalten. Ehrenamtler stecken ihr ganzes "Herzblut" in ihr Hobby. Und ohne sie geht Von Felix Püschner

Retten müssen die Mitglieder der DLRG Haltern an diesem verregneten Sonntag niemanden, trotzdem zeigen sie beim Tag der offenen Tür am Stausee, was sie können. Und das ist mehr als auf dem Wachturm am See sitzen. Von Victoria Thünte

"Einmal Giant, immer Giant", sagt Markus Wiesemes, angesprochen auf seinen Herzensklub, der seine Spiele im Dortmunder Hoeschpark austrägt. Wiesemes sagt das mit viel Pathos, ist dabei aber so authentisch, Von Felix Püschner

Viele Menschen opfern für ihren Sport und ihren Verein viel Zeit - oftmals, ohne dafür auch nur einen müden Cent zu erhalten. Ehrenamtler stecken ihr ganzes "Herzblut" in ihr Hobby. Und ohne sie geht Von Felix Püschner

Die Frau von nebenan, die jede Woche für die älteren Mitbewohner im Haus einkauft. Der Junge, der dem Rentner im Obergeschoss regelmäßig das Mineralwasser in die Wohnung trägt. Die CDU-Ratsfraktion möchte Von Stefan Diebäcker

Die Zukunft der Schermbecker Gemeindebücherei ist entschieden (wir berichteten). Doch was geschieht nach der Schließung mit ihr? Was halten Mitarbeiter und Besucher von der Entscheidung? Wir haben bei Von Tim Vinnbruch

Es ist ein Geschäft, das vom Ehrenamt lebt. Von guten Taten. Von der Hilfe und der Unterstützung der Mitmenschen. Das Düt und Dat in Selm lebt von Spenden - und spendet die Einnahmen für den guten Zweck.

Die „Grüne Viktoria“ ist der Ehrenamtspreis des Ortsverbandes der Grünen in Schwerte. In diesem Jahr ging er an Dr. Matthias Geck und sein Team für ihr Engagement bei der Bekämpfung des Riesen-Bärenklaus

Apps gibt es wie Sand am Meer - nicht alle sind wirklich sinnvoll. Jetzt gibt es eine, die Leben rettet: die "Mobile Retter"-App alarmiert im Notfall freiwillige Ersthelfer in der Nähe. Anna Schmidt aus

Gertrud Bogenstahl

Ehrenamt mit Kamm und Bürste

Ingrid Pfund sitzt still, die Augen genießerisch geschlossen. Hinter ihr steht Gertrud Bogenstahl, dreht vorsichtig die Lockenwickler aus und kämmt ihr die Haare. "Jetzt bin ich schick fürs Wochenende", Von Ronny von Wangenheim

Es ist ein weiterer Schritt, das Ehrenamt in Dorsten zu unterstützen. Das "Büro für Bürger-Engagement" bekommt ab 2017 ein eigenes Budget, zwei Jahre später wird es nochmals aufgestockt, um Vereine zu unterstützen. Von Stefan Diebäcker

Neuer Name und neues Konzept

Das Selmer Café Ehrenamt startet neu

Das Café Ehrenamt am Kirchplatz in Selm wird im ersten Quartal des nächsten Jahres wieder öffnen. Allerdings unter einem neuen Namen und einem neuen Konzept. Was genau geplant ist, was bleibt und was Von Theo Wolters

Die Entscheidung steht fest – auch wenn sie noch geheim bleibt: Wer den Ehrenamtspreis 2016 von Innogy und Ruhr Nachrichten bekommt, ist jetzt klar. Doch die Gewinner müssen sich noch bis zum 14. Dezember Von Tobias Weckenbrock

Sie schuften und helfen, sie packen an und haben ein offenes Ohr für die Probleme anderer Menschen: Ehrenamtliche in Castrop-Rauxel. Sie können bei uns abstimmen: Wer soll den Ehrenamtspreis Castrop-Rauxel

Wenn Flüchtlingsfamilien nach ihrer Ankunft mit der deutschen Bürokratie konfrontiert werden, sind die Barrieren, gesetzt durch die fremde Sprache, oft sehr groß. Und in welcher deutschen Behörde kann

Sie treten aggressiv auf und machen Bewohnern und Helfern Angst: drei Flüchtlinge des Cappenberger Übergangswohnheims Am Kohuesholz. Die Ehrenamtlichen und viele Bewohner hoffen seit August darauf, dass Von Sylvia vom Hofe

Im Senegal wurde die erste barrierefreie Schule in ganz Westafrika eröffnet. Sie trägt den Namen des Olfener Theo Dahlmann und des ehemaligen Kreisbrandmeister Franz-Josef Frye, die den Bau der Schule Von Theo Wolters

Sie schuften und helfen, sie packen an und haben ein offenes Ohr für die Probleme anderer Menschen: Ehrenamtliche in Castrop-Rauxel. Zwölf Kandidaten wurden vorgeschlagen, am 14. Dezember wird der Preis vergeben.

Hilfsangebote für Flüchtlinge gab es in Ascheberg bisher viele: Je mehr Angebote es jedoch gibt, desto größer auch die Überschneidungen - und desto schwieriger kann es sein, den richtigen Ansprechpartner zu finden. Von Helga Felgenträger

Wenn Agnes Winkelmann anderen eine Freude machen kann, dann ist auch sie glücklich. Winfried Kurrath hat sie für den Ehrenamtspreis vorgeschlagen: „Eine ihrer sympathischen Eigenschaften ist, dass sie Von Robert Wojtasik

Silke Berten-Buchwald ist Streifenpolizistin. Und wenn sie gerade nicht gegen das Böse kämpft, dann kämpft sie für das Gute. Engagiert sich für Kinder, Jugendliche, Flüchtlinge, ihren Stadtteil. Sie engagiert Von Sandra Heick

Brigitte Jasper hat gerade eine Auszeit, macht Urlaub am Bodensee. Einmal im Jahr ist sie auf der Insel Reichenau. Da hilft sie gerade sich selbst und ihrer Familie – Entspannung. Sonst hilft sie vor allem anderen. Von Tobias Weckenbrock

Für kein Geld der Welt würde er „sein“ Kirchhellen verlassen. Richard Grütjen fühlt sich rundum wohl in seiner Heimat, radelt gern kaum bekannte Wege und hat dabei ein offenes Auge für schöne Ecken und Von Jennifer Riediger

40 Vereine – Imker, Landjugend, Sport- und Musikvereine, Münzfreunde, Heimatvereine und viele mehr – spiegelten am Sonntagnachmittag (10. Juli) auf dem Schulhof der Alexanderschule das vielfältige und Von Petra Bosse

Rund 100 Menschen engagieren sich ehrenamtlich in der Integrations- und Flüchtlingsarbeit in Selm. Wir warfen jetzt mit den Verantwortlichen einen Blick zurück auf Geschafftes und einen nach vorn auf Von Tobias Weckenbrock

Für zehn Euro bekommt man hier das volle Programm: Dreier-Sitz-Couch, Beratung und die Lieferung nach Hause. Nicht machbar, denken die meisten. Engelbert Philips und sein Team zeigen, dass es doch geht.

Zwangsverheiratung, Verfolgung, Folter und Unterdrückung sind eher ein Problem weit entfernter Schwellen und Entwicklungsländern und kommen in Schwerte eher weniger vor. Kein Grund aber für die Amnesty Von Hendrik Schulze Zumhülsen

Vor zwei Jahren hat sich Anke Bohlander zur Jugendleiterin der Sportfreunde Sölderholz wählen lassen. Als eine von wenigen Frauen ergriff die zweifache Mutter die Initiative und setzte sich mit konstruktiven Von Fenja Stein

Beinahe jeder Verein hat sie, die gute Seele, die immer da ist, wenn eine helfende Hand gebraucht wird. Über die Anforderungen an Vereine in der Zukunft sprach Petra Nachtigäller mit Stadtsportbund-Geschäftsführer Von Petra Nachtigaeller

Seit Jahren fährt der Bürgerbus Herberner durch die Stadt. Für Wilfried Hohenhövel ist es aber eine besondere Fahrt: seine erste. Als der rote Mercedes-Sprinter in die Rankenstraße einbiegt, steht ein Von Helga Felgenträger

Die Hospizgruppe Selm-Olfen begleitet sterbenskranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Dafür sucht die Gruppe Menschen, die diese Arbeit leisten: neue ehrenamtliche Sterbebegleiter. Wir haben ein Von Arndt Brede

Die Hospizgruppe Selm-Olfen begleitet sterbenskranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Dafür sucht die Gruppe Menschen, die diese Arbeit leisten: neue ehrenamtliche Sterbebegleiter. Wir haben ein Von Arndt Brede

Die Diagnose ist eindeutig: multiple Persönlichkeit. Der Münsterländer würde sagen, er rührt in vielen Pötten. Die Rede ist von Dr. Ludwig Kuckuck - Allgemeinmediziner, Feuerwehrarzt, Arzt am Boxring, Von Christiane Hildebrand-Stubbe

Zehn Tage lang hat das Habinghorster Ehepaar Edelhoff in Südtirol regelrecht von früh bis spät geschuftet. Tag für Tag stand teils schwere körperliche Arbeit auf dem Programm - freiwillig, bis zu zwölf Stunden lang. Von Fabian Paffendorf

Einstimmige Entscheidung

DRK erhält den Ehrenamtspreis

Der DRK-Ortsverband Raesfeld ist Träger des Ehrenamtspreises 2015 der Gemeinde. Bürgermeister Andreas Grotendorst überreichte die Urkunde am Montagabend im Rathaus unter dem Beifall der Ratsmitglieder an den Vorstand. Von Berthold Fehmer

Zum dritten Mal verleihen die Ruhr Nachrichten in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportverband einen Preis für Ehrenamtler in Werner Sportvereinen. Sie können bis zum 18. Dezember mitbestimmen, welcher Sportfreund

Verdient hätten sie ihn alle, doch seit Sonntag ist klar: Josef Kortenbusch erhält von der Bürgerstiftung Unser Leohaus und der Sparkasse West-Münsterland den Bürgerpreis 2015. Von Natasa Balas

Ali Issa will helfen. "Was soll ich sonst tun", fragt der junge Mann, der ursprünglich aus Bawku in Ghana kommt und seit sechs Monaten in Nordkirchen lebt. Jetzt hilft er im Altenhilfezentrum. Montags, Von Karim Laouari

Erst half er Senioren, die ein Studium aufnehmen wollten. Dann vermittelte er Freiwillige an Einrichtungen, die Unterstützung brauchten. Jetzt arbeitet er mit Kindern, Jugendlichen und Flüchtlingen. Zum Von Michael Fritsch

"Das nehme ich nicht an. Da gibt es Menschen, die es weit mehr verdient haben als ich." So habe Hubert Dahlhaus reagiert, als Bürgermeister Mike Rexforth ihn telefonisch über das Votum des Gremiums informierte, Von Berthold Fehmer

Er gehört zum Urgestein der Stadtlohner Nikolausgesellschaft: Heinrich Ellers. Angespornt durch seine Ehefrau Mechthild trat er 1973 der Nikolausgesellschaft bei. Die ersten 20 Jahre war er als Bühnenbauer tätig.

Preisschilder sucht man an den schönen Originalen vergebens. "Ein jeder soll geben, was ihm die Sache wert ist", sagt Gisela Ricken, die derzeit ihre selbst kreierten Exponate zugunsten von Dorstener Von Michael Klein

Der Süder Gesprächstreff, die bürgerschaftlich organisierte Anlaufstelle für jedermann in der Südstadt, hat ein neues Büro.

Ingrid Spiekermann ist Leherin mit 40 Jahren Berufserfahrung. Ehrenamtlich hat sie den Sprachunterricht für die Werner Flüchtlinge in der Marga-Spiegel-Schule in Werne organisiert. „Sprache ist der Schlüssel Von Sylvia vom Hofe

In Haltern ist nicht nur die plötzlich deutlich steigende Zahl an Flüchtlingen zu bewältigen, sondern auch die Welle der Hilfsbereitschaft. Dienstagabend traf sich der Asylkreis Haltern, um Ideen und Von Elisabeth Schrief

Eine Notunterkunft wird Nordkirchen vorerst nicht bekommen. Das hat die Bezirksregierung gegenüber der Gemeindeverwaltung deutlich gemacht. Trotzdem rollt eine Welle ehrenamtlichen Engagements durch Nordkirchen. Von Tobias Weckenbrock