EDG

EDG

Dieser Bürgerprotest hat sich gelohnt: Dortmunds Ekeltunnel befindet sich mittlerweile in einem besseren Zustand. Nur für eine Sache scheint sich niemand zu interessieren. Von Beate Dönnewald

250 illegal entsorgte Altreifen wurden am Dienstagmorgen (4.2.) in Bodelschwingh entdeckt. Normalerweise müssten die Täter die Reifen entfernen – aber nicht in diesem Fall. Von Carolin West

Auf drei Orte innerhalb eines Dortmunder Stadtteils haben unbekannte Täter ihre illegale Fracht verteilt. 250 alte Reifen haben sie einfach in der Natur abgeladen. Die Polizei sucht Zeugen. Von Carolin West

Nicht nur der Ekel-Tunnel ist ein Aufreger. Jetzt erhitzt auch noch eine EDG-Aussage die Gemüter. Ihren Unmut machen Bürger an einem konkreten Paragrafen fest. Von Beate Dönnewald

Wer um Weihnachten noch ein bisschen Platz für Neues im Kinderzimmer schaffen will, kann gebrauchte Spielwaren ins „Schatzkästchen“ legen – eine Sammelaktion von EDG und Dobeq.

In einer Straße in der Nordstadt ballen sich die Probleme: überfüllte Mülltonnen. Müll, der sich auf von Autos zugestellten Gehwegen verteilt. Was tun? Ein Hauseigentümer hat eine Idee. Von Gregor Beushausen

Nach der ersten Frostnacht des Herbstes sind die Auftragsbücher der Werkstätten voll: Wer Winterreifen möchte, muss lange warten. Wartet der Winter auch? So wird das Wetter in Dortmund. Von Thomas Thiel

Zu einem brennenden Müllwagen ist die Feuerwehr am Dienstag gerufen worden. Die Löscharbeiten zogen auch einen nahe gelegenen Parkplatz an der Benninghofer Straße in Mitleidenschaft.

An Containern im Kaiserstraßenviertel stapelt sich der Müll. Der Grund dafür ist die mangelnde Kommunikation zwischen der EDG und der Stadt. Jetzt ist eine Lösung in Sicht. Von Robin Albers

Auch wenn für Donnerstag in Dortmund gar kein Schnee angekündigt war, blieb das ganz große Chaos bisher aus. An vielen Stellen sorgte die weiße Pracht aber für Extra-Arbeit. Von Felix Guth, Christin Mols

Die Aktion „Sauberes Dortmund – Macht mit!“ von EDG und Stadt Dortmund soll das Bewusstsein der Bürger für den öffentlichen Raum steigern. Unter den Teilnehmern werden Preise verlost. Von Rebekka Antonia Wölky

Nach den Feiertagen laufen die Papier- und Glascontainer an vielen Standorten über. Die EDG reagiert darauf mit verschiedenen Maßnahmen. Aber auch die Verbraucher können etwas tun. Von Susanne Riese

Weihnachtsbaum-Entsorgung in Dortmund

So werden Sie Ihren ausgedienten Weihnachtsbaum los

Die Weihnachtszeit ist fast vorbei, die Weihnachtsdeko wird wieder eingepackt. Doch was tun mit dem ausgedienten Weihnachtsbaum? Die EDG sorgt für Abhilfe - an einem bestimmten Tag.

Viele Dortmunder sahen am Sonntagmorgen beim Blick aus dem Fenster eine dünne Schneeschicht auf Dächern, Straßen, Wiesen. Die EDG rückte zum Winterdienst aus, schwerere Unfälle gab’s nicht. Von Michael Schnitzler

Mutter und Tochter Hand in Hand: Die Stadt hat den neuen Betriebshof für das Tiefbauamt am Sunderweg übernommen. Gebaut hat ihn das Tochterunternehmen EDG. Von Oliver Volmerich

Die EDG hat neue Technik angeschafft, mit der der Wildwuchs in der Stadt dauerhaft entfernt werden kann. So richtig funktioniert sie allerdings noch nicht. Von Ulrike Boehm-Heffels

Großes Engagement bei Aktion „Sauberes Dortmund“

Fast 9000 Teilnehmer befreien Dortmund vom Müll

Fast 9000 Teilnehmer waren an der Abfallsammelaktion in Dortmund beteiligt und setzten sich erfolgreich für mehr Sauberkeit in der Stadt ein. Die Teilnehmerzahlen waren in diesem Jahr im Rekordbereich.

Rätsel um Müll-Motorroller in Schüren

Jemand war schneller als die Dreckpetze-App

Es war ein böser Verdacht, und die Geschichte begann wie in vielen Krimis mit einer Entdeckung im Unterholz. In diesem Fall war es keine Leiche, die Florian Tischler auf seiner Hunderunde ins Auge fiel, Von Gaby Kolle

Was bedeuten die Tatort-Aufkleber in der City?

EDG startet Kampagne gegen Verschmutzung in Dortmund 

Taugenichts oder Trenntitan? Täter oder Tonnentreffer? Kippenschnipper oder Korbleger? Auffällige, quadratische Aufkleber auf den Gehwegen in der Dortmunder City stellen diese Fragen. Mit diesen sogenannten Von Susanne Riese

Neue App für mehr Sauberkeit in Dortmund

Mit der „Dreckpetze“ gegen Schmuddelecken

Der Name klingt wie ein schmutziges Schimpfwort, aber die App dient einer sauberen Sache: Die „Dreckpetze“ soll helfen, Dortmund aufzuräumen. Mit ihr ist der Weg zu mehr Sauberkeit in der Stadt eine Sache von Minuten. Von Gaby Kolle

Warnstreik im öffentlichen Dienst

Verdi-Warnung: „Wir können noch zulegen‘

Der Warnstreik im öffentlichen Dienst traf am Dienstag besonders viele Pendler. Busse und Stadtbahnen in Dortmund fielen aus. Die Autofahrer standen im Stau. Aber es gab auch wetterbedingte Streik-Ausnahmen. Von Oliver Volmerich

Warnstreik im öffentlichen Dienst

Hier ist am Dienstag Stillstand zu erwarten

Von Bus und Bahn über Müllabfuhr bis Kindergärten – der Warnstreik im öffentlichen Dienst von Kommunen und Bund an diesem Dienstag wird Folgen haben. Letzte Gewissheit gibt es dabei zwar nicht, wir haben Von Oliver Volmerich

Seit der Räumung des Hannibals in Dortmund-Dorstfeld im vergangenen Jahr türmen sich die Probleme. Die Mieter bleiben im Ungewissen, was mit ihren Wohnungen passiert. Nun vermüllt das Gelände zusehends. Von Nicola Schubert

Container-Standorte verschmutzt

EDG schickt Müll-Detektive nach Aplerbeck

Augen zu und weg damit: Immer mehr Bürger schmeißen ihren Müll neben die EDG-Container – warum auch immer. Dadurch verkommen die Standorte zu Schmuddelecken. Für einige nicht mehr tolerierbar. Jetzt handelt die EDG.

China hat Anfang des Jahres den Import von Plastikmüll gestoppt. Die EDG bleibt davon unberührt: Der Verpackungsmüll aus Dortmund geht ohnehin andere Wege. Von Gaby Kolle

Am Wochenende setzte plötzlich auch in Dortmund der Winter so richtig ein - und machte der Polizei viel Arbeit: Sie zählte bis zum Sonntagabend 195 witterungsbedingte Verkehrsunfälle in ihrem Zuständigkeitsbereich, Von Michael Schnitzler, Thomas Thiel

Damit die Straßen bei Schnee und Glätte geräumt und gestreut werden, setzt die EDG 200 Mitarbeiter im Winterdienst ein und hat rund 5000 Tonnen eingelagert. Aber auch Hausbesitzer und Mieter sind in der Pflicht.

Dortmund soll sauberer werden - das zumindest plant die Stadt. Bis zur Ratssitzung im Februar 2018 soll die Verwaltung ein Konzept vorlegen, wie die Grünpflege und Straßenreinigung der Entsorgung Dortmund Von Gregor Beushausen

Winterdienst war unterwegs

So genoss Dortmund den ersten Schnee

Eine dünne Schneedecke überzog die Stadt. Der Winterdienst war ab 4 Uhr im Einsatz. Fürs Rodeln reichte der Schnee noch nicht - und für ein Verkehrs-Chaos auch nicht. Dafür gibt es tolle Bilder von der Von Peter Bandermann

Aufatmen bei der Entsorgung Dortmund (EDG): Die Müllwerker können bei der Abfallsammlung mit ihren LKW in den allermeisten Straßen auch weiter rückwärtsfahren. Ein komplettes Rückwärtsfahr-Verbot, wie Von Gregor Beushausen

Für 2017 wird eine neue Vorschrift erwartet: Ohne Einweiser dürfen Müllfahrzeuge nicht mehr rückwärts fahren. In einigen Abschnitten könnte die Entsorgung Dortmund GmbH (EDG) ihre großen LKW nicht mehr einsetzen. Von Peter Bandermann

Die Beseitigung von wilden Müllkippen kostet die Dortmunder eine halbe Million Euro im Jahr, es fallen jährlich 300 Tonnen illegaler Müll in der Stadt an. Politiker diskutieren aktuell über eine Neueinführung Von Gaby Kolle, Sandra Heick

Der Weg zum Altglascontainer wird sich für einige Dortmunder demnächst ändern: Über 30 der 572 sogenannten Depotcontainerstandorte der EDG werden verlegt. Grund dafür ist ein Rückwährtsfahr-Verbot für Von Tobias Grossekemper

Tonne voll und kein Müllwagen in Sicht. Seit sechs Wochen wartet Annette Landmann auf die Leerung ihrer gelben Tonne. Immer fanden die EDG-Mitarbeiter einen anderen Grund, nicht zu ihr zu kommen. Jetzt Von Gaby Kolle

An einigen Haustüren ist in der vergangenen Woche plötzlich ein gelber Punkt aufgetaucht. Das sorgte bei vielen Dortmundern für Irritationen. Jetzt klärt das Entsorgungsunternehmen EDG auf, was die gelben

Der Winter, der kaum einer war, hilft den Straßen in Dortmund. Er macht sie zwar nicht besser - aber mieser wurden sie immerhin auch nicht. Laut der Pressestelle der Stadt hat sich ihr Zustand „nicht

Mit einem Mülldetektiv und Spezialfahrzeugen versucht die EDG, Dortmunds Straßen, Waldränder und Containerstandorte sauber zu halten. Die Stadt Dortmund und die EDG bitten jetzt um Hilfe. Helfen sollen die Bürger.

Die Entsorgung Dortmund EDG baut gemeinsam mit der Stadt das Container-Netz zur Altkleidersammlung bis Mitte 2015 auf bis zu 550 Standorte aus. Container anderer Sammler müssen dagegen von öffentlichen Flächen weichen. Von Oliver Volmerich

2013 wollte die EDG wissen: Lohnt der Einsatz eines Privatermittlers, um Umweltsünder aufzuspüren? Ein Jahr später steht fest: In nur vier Monaten konnte der Detektiv fast 70 Nacht- und Nebelkipper bei Von Peter Bandermann

Bei der Neuordnung des lokalen Altkleidermarktes gibt es Ärger. Sechs Konkurrenten klagen gegen die Stadt Dortmund, weil sie in der Branche ebenfalls Geld verdienen wollen - und das Umweltamt ihnen und Von Peter Bandermann

Dortmunds Entsorgungs-Unternehmen EDG entrümpelt seine Container-Standorte und will bis 2015 an 550 Stationen Altpapier, Altglas und Altkleider sammeln. Was bleibt und was ändert sich in den Innenstadt-Quartieren Von Peter Bandermann

Die Festtage sind vorbei. Jetzt sind nur noch die Überreste zu beseitigen - etwa in Form von Weihnachtsbäumen. Wir verraten, wie man den ausgedienten Wohnzimmer-Schmuck in Dortmund los wird. Von Oliver Volmerich

Die Müllabfuhr kommt an Weihnachten und zwischen den Jahren anders als gewohnt in Dortmund. Wir haben alle Infos zu Abfuhrterminen und Recyclinghöfen der Entsorgung Dortmund (EDG) zusammengestellt.

Am 2. Januar startet die Entsorgung Dortmund (EDG) einen neuen Service. Sie holt dann auch sperrige Wertstoffe, die nicht in die gelbe Tonne passen, kostenlos vor Ort ab. Wir erklären, wie der Dienst Von Oliver Volmerich

Großer Ärger für die Autofahrer: Am frühen Mittwochmorgen mussten zahlreiche Feuerwehrwagen und EDG-Mitarbeiter im Nordosten der Stadt eine lange Ölspur beseitigen. Offenbar hatte ein LKW das Öl verloren.

Nächste Stufe im Kampf gegen die Schneemassen: Das Dortmunder Entsorgungsunternehmen EDG räumt nun auch entlegene Straßen der Winterstufe III. Doch der Service wird so manchen fleißigen Schneeräumer verärgern.

Der Winter hat Dortmund fest im Griff. Die EDG ist seit über 24 Stunden für den Winterdienst auf Dortmunds Straßen im Einsatz. 140 Männer sind mit 31 Fahrzeugen unterwegs. Die Dortmunder sind jedoch verhältnismäßig

Nach dem Schneefall in der Nacht war es am Montagmorgen auf Dortmunds Straßen und den umliegenden Autobahnen gefährlich glatt. Die EDG war seit Sonntagabend durchgehend im Streueinsatz. Trotzdem gab es

Sie rufen in den frühen Abendstunden an, wollen wissen, wie viele Personen im Haushalt wohnen und beschweren sich, dass Mülltonnen falsch gefüllt werden - falsche EDG-Anrufer verunsichern derzeit viele Dortmunder.

Der Dortmunder Weihnachtsbaum führt nur ein kurzes Leben: Ab Anfang Dezember wartet er auf ein warmes Wohnzimmer. Jetzt liegt er oft leblos am Straßenrand - die EDG hat nun ihren Abholtermin bekannt gegeben.

In Dortmund hat es geschneit, Polizei und EDG haben einen turbulenten Morgen hinter sich. Die Polizei meldet inzwischen 120 Unfälle. Nach einem LKW-Unfall auf der B236 leisteten sich gestresste Autofahrer Unglaubliches.

Es gibt ein weißes Wochenende. In Dortmund hat es zu schneien begonnen. Dauerfrost und Schneefall halten jetzt auch die EDG auf Trab - der Winterdienst hat begonnen und auf den Straßen droht viel Verkehr.

Eine dünne Schneedecke überzieht Dortmunds Straßen und Gehwege. Stellenweise ist es darunter aber gefährlich glatt. Die EDG ist im Einsatz - die Polizei bittet um vorsichtiges Fahren.

Überladene Transporter mit gebrochenen Achsen, miserabler Arbeitsschutz, illegaler Abfallhandel und Steuerhinterziehung: Bei Klüngelkerl-Kontrollen haben Ordnungsamt, Polizei, Zoll, Steuerfahnder und