Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Drei Olfener qualifizieren sich für Cottbus

Leichtathletik

Ein deutliches Ausrufezeichen setzten die Leichtathleten des SuS Olfen bei den Kreismehrkampfmeisterschaften in Lüdinghausen. Sie sicherten sich nicht nur elf Titel; drei SuSler erfüllten sogar die Norm für die Deutschen Schüler-Blockwettkampfmeisterschaften im August in Cottbus.

OLFEN

10.05.2011
Drei Olfener qualifizieren sich für Cottbus

Die 15-jährige Theresa Wörmann (Nr 280) steigerte sich in einem spannenden Wettkampf im Blockwettkampf Sprint/Sprung der Altersklasse W15 auf sehr gute 2621 Punkte

Bei hochsommerlichen Temperaturen verhinderte der starke Gegenwind sogar noch bessere Punktzahlen und weitere Normerfüllungen für Cottbus. Die 15jährige

steigerte sich in einem spannenden Wettkampf im Blockwettkampf Sprint/Sprung der Altersklasse W15 dabei auf sehr gute 2621 Punkte, wobei sie mit der Einstellung ihrer Bestleistung im Hochsprung mit 1,60 Meter, 30,68 Meter im Speerwurf und 12,91 Sekunden über 80m Hürden ihre meisten Punkte sammeln konnte. Etwas überraschend konnten zudem zwei männliche A-Schüler des SuS die Normen für Cottbus erfüllen.

übertraf dabei etwas überraschend im Block Wurf der Schüler M14 mit 2568 Punkten die Norm um 53 Punkte. Dabei steigerte er sich im Kugelstoßen auf feine 11,80 Meter, über 80 Meter Hürden auf 12,25 Sekunden und über 100m auf 12,46 Sekunden. Seine 4,97 Meter im Weitsprung und 24,65 Meter im Diskuswurf sind dagegen bis zu den deutschen Meisterschaften noch verbesserungswürdig. Vollkommen unerwartet schaffte auch

im Blockwettkampf Lauf der Schüler M15 die deutsche Qualifikationsleistung. Mit 12,88 Sekunden über 100 Meter, guten 5,50 Metern im Weitsprung und 44,00 Metern im Speerwurf legte er bereits die Grundlage für die Norm vor den abschließenden 2000 Metern, die er in der Hitze dann in 6:49,05 Minuten absolvierte. Mit 2416 Punkten schaffte er die Norm von 2350 Punkten locker, muss jetzt aber nach den Regeln noch über 1000 Meter den Nachweis einer Zeit von 2:48,00 Minuten erbringen, um dann auch in Cottbus an den Start gehen zu dürfen, wobei dieses durchaus zu schaffen ist.

Ebenfalls für die DM qualifizieren könnte sich auch noch die 15jährige

. Bei ihrem Titelgewinn in Lüdinghausen verpasste sie mit 2399 Punkten im Block Wurf die Norm noch um 51 Punkte, wobei sie im Kugelstoßen und im Diskuswerfen auftrumpfen konnte. Ihre relativ schwachen Laufleistungen über 80m Hürden und über 100m sind dagegen ihre Heuschnupfen zuzuschreiben.  Unter anderen Bedingungen könnte sie sich als vierte Athletin des SuS für Cottbus qualifizieren. In der Altersklasse W14 holte sich

im Block Sprint/Sprung mit 2233 Punkten überlegen den Titel, wobei sie mit 1,40m im Hochsprung die meisten Punkte sammeln konnte. Gleich zwei Titel gab es für

bei der weiblichen B-Jugend. Am ersten Tag setzte sie sich im Vierkampf überlegen mit 2495 Punkten durch, wobei sie besonders über 100m Hürden überzeugen konnte. In dieser Disziplin dürfte sie in dieser Saison auch durchaus in Richtung DM-Norm von 14,70sec schielen. Am zweiten Tag holte sie sich dann auch noch in den restlichen drei Disziplinen den Sieg im Siebenkampf, wobei sie sich bei ihren 4,89 Metern im Weitsprung das Knie verdrehte, aber noch tapfer weitermachte und mit 2:42,7 Minuten über 800 Meter  noch auftrumpfte. Ihre 3895 Punkte für ihren ersten Siebenkampf sind schon beachtlich. Den Siebenkampf bei der weiblichen A-Jugend konnte

dagegen nicht beenden, als sie sich bei im Hochsprung bei der Landung einen Halswirbel einklemmte und dann nach übersprungenen 1,52 Metern aufgeben musste.

Der jüngste SuS-Nachwuchs überzeugte besonders mit der mannschaftlichen Geschlossenheit. So waren die Schülerinnen W7 mit

und

in der Einzelwertung im Dreikampf auf den Plätzen 2 bis 6 zu finden und holten sich damit sicher auch den Mannschaftstitel mit 2340 Punkten. Einen weiteren Mannschaftstitel feierten die SuSler in der Vierkampf-Mannschaftswertung der Schülerinnen C mit 6290 Punkten.

, die Rang 3 in der Einzelwertung mit 1356 Punkten erreichte, führte die Mannschaft an, die mit

und

vervollständigt wurde. In der Altersklasse W13 holte sich in einer knappen Entscheidung

im Blockwettkampf Wurf den Titel mit 1978 Punkten, wobei sie mit 7,62 Metern im Kugelstoßen überzeugen konnte. Knapp hinter ihr kam Benita Kohlman mit 1945 Punkten auf Rang drei. wobei sie mit 10,68 Sekunden schnellste Sprinterin über 75 Meter war. Neben den elf Goldmedaillen nahmen die SuSler dann noch zwölf Silber- und 13 Bronzemedaillen mit nach Hause. Damit stellte der SuS wieder einmal nicht nur die meisten Teilnehmer in Lüdinghausen, sondern gehörte auch zu den erfolgreichsten Teams.