Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Wir sind kein Kanzlerwahlverein"

05.11.2007

Wellinghofen Der 1907 gegründete SPD-Ortsverein in Wellinghofen feierte seinen 100. Geburtstag am Samstag ohne Vizekanzler Franz Müntefering, der seine Teilnahme am Freitagabend wegen der Krebserkrankung seiner Frau abgesagt hatte.

In der Festrednerliste rückte deshalb Dr. Gerhard Langemeyer auf. Nichts konnte den im Terminkalender des Oberbürgermeisters hart umkämpften Samstagabend-Platzhalter verdrängen, so dass der Ortsvereins-Geburtstag in Wellinghofen bei ihm Priorität einnahm. Langemeyer sprach über Freiheit, Solidarität und Gerechtigkeit und präsentierte die SPD als Mitgliederpartei - aber "wir sind kein Kanzlerwahlverein".

Zwar genieße die Politik keinen guten Ruf, doch könne die Gesellschaft nur existieren, wenn Mitglieder politischer Organisationen Einsatz zeigten. Dazu zählen auch die langjährigen Mitglieder, die seit 25, 40 und 50 Jahren in der SPD sind.

Wie wichtig Volksparteien die Mitgliederpflege ist, zeigt die Festschrift: Ein erst vor zehn Jahren in die Partei eingetretener Wellinghofer taucht darin als Jubilar auf. Denn nach 100 Jahren in Wellinghofen ist die SPD angewiesen auf engagierten Nachwuchs. Zugleich stellte der Landesvorsitzende der NRW-AG "60 plus", Gerd Kompe, fest: "Die SPD wird gebraucht." ban

Der Ortsverein Wellinghofen wurde 1907 als "Filialverein" der SPD angetrieben von sozialer Not von Arbeitern der Zechen Crone / Admiral gegründet.

Die Jubilare: Alfred Essing, Emil Franke, Alfred Meininghaus, Hans-Otto Poeck, Hans Schröder (50 Jahre); Rosemarie Brieger, Peter Hankel Elfi Lohmann, Elli Rothe, Alfred Steinke (40 Jahre).

Lesen Sie jetzt