Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Konzerte, Lesungen, Poetry-Slams vor dem U-Turm

Sommer am U startet am Samstag

Der Sommer, so viel steht fest, ist längst in Dortmund angekommen. Am Samstag startet er nun auch ganz offiziell – zumindest vor dem U. Zwei Monate lang läuft dort der Sommer am U – mit Konzerten, Lesungen, Poetry-Slams und einem neuen Look.

Dortmund

, 02.06.2018
Konzerte, Lesungen, Poetry-Slams vor dem U-Turm

Viele Konzerte gibt's im Juni und Juli auf dem Vorplatz des U-Turms beim Sommer am U. © Oliver Schaper

Immer donnerstags und sonntags, manchmal auch öfter gibt's im Juni und Juli Programm vor dem U-Turm. Der Eintritt ist frei. Jeder, der Lust hat, kann vorbeikommen, zuhören, mitmachen und den Sommer genießen.

Die Veranstaltungsreihe gibt's schon seit 2014. Jetzt, im fünften Jahr, finden die Macher, war es Zeit für einen neuen Look. Der grünbepflanzte Palettengarten, den es bislang immer auf dem Vorplatz gab, wird ersetzt durch ein futuristisches Design - inspiriert von Science-Fiction-Filmen „Blade Runner“, „Tron“ und„Ghost in a Shell“.

Viel Schwarz und viel Licht

„In einer anziehenden Inszenierung auf dem Vorplatz paaren sich futuristische Elemente mit wechselnden Lichteffekten“, kündigen Alicja Jelen und Clemens Müller vom Szenografie-Büro „please don’t touch“ an, die gemeinsam mit dem Gestaltungsbüro Konter, Heimatdesign und dem Sommer-am-U-Team das Konzept erarbeitet haben.

Das Design ist dieses Mal ziemlich schwarz - dazu gibt es eine besondere Lichtinstalltion. Ein Container wird wieder zu Bühne, die Besucher sitzen auf Tribünen.

Nur zwei statt drei Monate

Das Programm, das das U-Team gemeinsam mit vielen lokalen Partnern umsetzt, ist wegen der im Herbst beginnenden Pink-Floyd-Ausstellung im U dieses Mal etwas kürzer - nur zwei statt bislang drei Monate. In diesen zwei Monaten gibt's Konzerte, Festivals, Lesungen, Poetry-Slams und weitere Kulturveranstaltungen.

Los geht's am Samstag (2. Juni) mit dem Ruhr-Folk-Festvials, bei dem zu Folkmusik aus Dortmund getanzt und gefeiert wird.

Sollte es an den Veranstaltungstagen regnen, wird die Veranstaltung abgesagt oder ein Ausweichort bekannt gegeben. Die Terrasse öffnet zu den angegebenen Uhrzeiten – das Programm startet meist etwas später. Und so sieht das Programm aus:

Das Programm im Juni

  • 2. und 3. Juni (Samstag und Sonntag), jeweils18 bis 22 Uhr: Ruhr-Folk-Festival, am Samstag mit Liedermacher Fred Ape und der Claudia-Rudek-Akustik-Band, am Sonntag mit deutschen Liedern von Helmo und Akustik-Musik von den Feuersteins.
  • 7. Juni (Donnerstag), 18 bis 22 Uhr: Lesung „Handwritten Live Sessions“
  • 8. Juni (Freitag), 18 bis 22 Uhr: Open-Air-Rave mit den DJs vom Kollektiv „All the Time“ - zu hören gibt's House, Techno und Minimal
  • 10. Juni (Sonntag), 15 bis18 Uhr: Konzert von Tommy Finke und Baby Kreuzberg
  • 12. Juni (Dienstag), 18 bis 22 Uhr: Poetry Slam „Poetry in the Box“ mit den Slammern mit Paul Kokomski (Berlin), Svenja Gräfen (Leipzig), Tanasgol Sabbagh (Berlin), Jean-Philippe Kindler (Marburg), Ute Krämer, Hannes Busch, Rainer Holl und Özge Cakirbey
  • 14. Juni (Donnerstag), 18 bis 22 Uhr: Rockaway-Beat-Konzert mit Katzenköter und „Wenn einer lügt dann wir“
  • 17. Juni (Sonntag), 15 bis 18 Uhr: Konzert von Volontaire
  • 19. Juni (Dienstag), 18 bis 22 Uhr: Schmutzig schöne und humorvolle Texte bei Poser, Prollos und Poeten
  • 21. Juni (Donnerstag), 18 bis 22 Uhr: Konzert vonSwoosh
  • 22. Juni (Freitag), 18 bis 22 Uhr: Bandwettbewerb „Dortmund Calling 2018“ mit The Pighounds, Tweak Maschine, Clox
  • 24. Juni (Sonntag), 15 bis 18 Uhr: Konzert des Harald-Köster-Trios und Christoph Haberer
  • 28. Juni (Donnerstag), 18 bis 22 Uhr: Vinylstammtisch
  • 30. Juni (Samstag), 19 bis 22 Uhr: Begleitprogramm zur Extraschicht, der Nacht der Industriekultur

Das Programm im Juli

  • 1. Juli (Sonntag), 15 bis 18 Uhr: Konzert des Violet Quaretts
  • 5. Juli (Donnerstag), 18 bis 22 Uhr: Rockaway-Beat-Konzert mit Netzer und The Desert Blossoms
  • 6. Juli (Freitag), 18 bis 22 Uhr: Bandwettbewerb „Dortmund Calling 2018“ mit Third Party People, Different Inside, Mutant Proof
  • 8. Juli (Sonntag), 15 bis 18 Uhr: Open-Air-Lounge mit dem Timmi Twister DJ-Set
  • 12. Juli (Donnerstag), 18 bis 22 Uhr: Poetry Slam „Poetry in the Box“ mit Jan Philipp Zymny (Bochum), Josefine Berkholz (Bochum), Oscar Malinowski (Aachen), Tab,Rainer Holl und Özge Cakirbey
  • 15. Juli (Sonntag), 15 bis 18 Uhr: Konzert von Re-orientation
  • 17. Juli (Dienstag), 18 bis 22 Uhr: Literatur-Abend Poser, Prollos und Poeten „Unter den Palmen“ mit Spezialgästen
  • 19. Juli (Donnerstag), 18 bis 22 Uhr: Live-DJ-Tunesmit Sven Finke & André Rother, Philip Michael
  • 22. Juli (Sonntag), 15 bis 18 Uhr: Kuchen und Musik bei „Songs & Cakes“
  • 26. Juli (Donnerstag), 18 bis 22 Uhr: Lesung „Buchstabensuppe liest mit Kathrin Wessling“
  • 27. Juli (Freitag), 18 bis 22 Uhr: Abschluss-Abend mit den Allstars Helden an den Plattentellern
    Weitere Infos zum Programm und aktuelle Infos gibt es auf der Facebookseite vom Sommer am U
    Jetzt lesen
Lesen Sie jetzt