Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Trainer schleppten Pokale

Hörde Beim Mini-Schwimmfest des SV Kamen haben sich 37 junge Nachwuchsschwimmer des SSC Hörde aus den Jahrgängen 1993 bis 1999 in 126 Einzel- und 12 Staffelstarts der Konkurrenz gestellt.

06.11.2007

Sowohl die Mädchen und Jungen der Jahrgänge 1993 bis 1995 als auch die jüngeren der Jahrgänge 1996 bis 1999 gewannen alle angebotenen Staffelwettbewerbe, so dass die Trainer alle Mühe hatten, die Pokale mit nach Hause zu nehmen; zudem sorgten 95 neue persönliche Bestzeiten für zufriedene Gesichter bei Aktiven, Trainern und Eltern.

Im Jahrgang 1993 sorgten Matthias Lindenbauer, Glen Steven McLelland, Eduard Pampushka, Christina Mathejka und Anna-Sophia Backhaus ebenso für Plätze auf dem Siegerpodest wie im Jahrgang 1994 Julien Kemper, Tobias Naujoks, Lars Leinberger, Nektaria Giotis, Sarah Mahlke und Jessica Schie. Im Jahrgang 1995 überzeugte Katharina Engelhardt, im Jahrgang 1996 war das Herren-Trio Tim Urlaub, Bennet Hübbe und Julian Lange ebenso wenig zu schlagen wie bei den Mädchen Christin Kattla, Anna Mumm, Pia Kramer und Denise Heiling.

Tolle Zeiten und Siege erschwammen im Jahrgang 1997 Nina Paltian, Sarah Strack, Johanna Keßlau, Jonas Happel, Maurice Tappe, Pierre Potthoff, Lisa Rose und Alicia Rüßmann. Nicht zurückstehen wollten da auch die schnellen Mädchen des Jahrgangs 1998 Kim Paltian, Anna-Lena Mahlke, Carolin Drenda, Mara Rustemeyer und Vanessa Müller.

Aber auch die jüngsten des Jahrgangs 1999 trugen ihren Teil zum Erfolg des SSC bei: Lars Rose, Anna Marx, Frederike Küppermann, Marie-Belle Potthoff und bei ihrem Debut Janina Lange zeigten Klasse-Leistungen.

Lesen Sie jetzt