Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Torinstinkt und Fußball-ABC

ASSELN Ehrungen verdienter Mitglieder standen im Mittelpunkt eines Abends von TuRa Asseln im Haus Suberg. Der Vorstand der TuRaner hatte die kleine Feier vorbereitet.

08.11.2007

Mit hohen Auszeichnungen würdigte der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) die Verdienste von aktiven Sportlern und ehrenamtlich engagierten Mitgliedern. Für mehr als 30-jährige ununterbrochene Tätigkeit in ihrem Verein erhielten die FLVW-Verdienstnadel in Gold Horst-Dieter Jacob und Wolfgang Seifert.

Horst-Dieter Jacob war 17 Jahre lang Spieler in der 1. und 2. Mannschaft sowie bei den Alten Herren. Seit mehr als 30 Jahren bekleidet er verschiedene Ehrenämter "seiner" Alte-Herren-Abteilung.

Wolfgang Seifert blickt seit 1977 auf eine erfolgreiche sportliche Laufbahn in der 1. und 2. Mannschaft sowie bei den Alten Herren zurück. Er war zudem Trainer mehrerer Jugendmannschaften.

Jugendtrainer

Mit der FLVW-Verdienstnadel in Silber für mehr als 20 Jahre ununterbrochenen Einsatz wurden Uwe Heimlich und Rainer Kühne ausgezeichnet. Uwe Heimlich war Aktiver in der 1. und 2. Mannschaft und spielt heute bei den Alten Herren noch genau so engagiert wie früher. Er war Trainer und Betreuer von Jugendmannschaften. Bei ihm haben viele Nachwuchskicker das Fußball-Einmaleins erlernt.

Rainer Kühne ist seit über 20 Jahren ein erfolgreicher Torschütze mit dem "richtigen Riecher" für torgefährliche Spielsituationen. Seit acht Jahren ist er im TuRa-Vorstand als "Allround-Dienstleister" im Einsatz.

Die Ehrungen nahm Jürgen Grondziewski, der Vorstandsvorsitzende des FLVW-Kreises Dortmund, in Begleitung des Kreis-Breitensportbeauftragten Rainer Werner vor.

Soziale Komponente

In ihren kurzen Ansprachen betonten sowohl Jürgen Grondziewski als auch der TuRa-Vorsitzende Rainer Uhlenbrauck die soziale Komponente des ehrenamtlichen Wirkens in den Sportvereinen und dessen hohen Stellenwert für unsere Gesellschaft.

Lesen Sie jetzt