Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Meister feierte im Nightrooms

Borussia Dortmund

Die Meister-Sause geht weiter: Die "Nacht der Champions" in der Diskothek Nightrooms am Samstag wurde zur schwarzgelben Party. Denn einige BVB-Profis hatten sich angekündigt. Wir waren dabei.

DORTMUND

von Von Didi Stahlschmidt

, 08.05.2011

Mit eigenem VIP-Bereich und absolutem Fotoverbot feierten viele der Borussen wie Roman Weidenfeller, Neven Subotic, Kevin Großkreuz oder Lucas Barrios trotz Auswärtsniederlage ausgiebig und gelassen im „Buddha“ - einem der Bereiche der Diskothek Nightrooms. Einlass nur mit Bändchen, und dennoch war die Schlange vor der Tür noch länger als gewohnt - denn das Gerücht der BVB-Party machte schnell die Runde und ließ die Nacht zu einer meisterlichen Sause werden.

Den Borussen gefiel es sichtlich, endlich mal ohne Blitzlichtgewitter feiern zu können und das wenige Privatleben auskosten zu dürfen. Auch wenn viele der Blicke eher Richtung VIP-Lounge als gen Tanzfläche gerichtet waren und anfänglich der Feier-Funke noch nicht überspringen wollte.Nachdem nach und nach aber fast die gesamte Mannschaft eingetroffen war und die Hektik des Promi-Faktors sich legte, sah man auch die Spieler auf der Tanzfläche. Bremen war vergessen, der Probelauf für die Meisterfeier gelungen, und somit profitierte vor allem das Dortmunder Nachtleben.

Lesen Sie jetzt