Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Immer noch zu viele Kunstfehler

15.11.2007

Der Arbeitskreis Kunstfehler in der Geburtshilfe begeht am Samstag (17. 11.) im Reinoldinum am Schwanenwall sein 25-jähriges Bestehen. Es haben sich gut 140 Leute angemeldet, nicht nur betroffene Eltern mit ihren (inzwischen teilweise erwachsenen) Kindern, sondern auch Vertreter der Krankenkassen und Sozialverbände. Der Arbeitskreis arbeitet bundesweit, und die Geschäftsstelle befindet sich immer noch in Dortmund. An der Münsterstraße 261.

Eigentlich war es das Ziel des Vereins, die Zahl der Geburtenschadensfälle stark zu senken, so dass der Arbeitskreis dann nicht mehr notwendig wäre. "Leider ist das bis heute nicht gelungen: Die Zahl der Geburtsschadensfälle ist nicht gesunken, nur sind es andere Fehler, die heute gemacht werden, als die, die vor 25 Jahren die Behinderungen verursacht habe", so Marlis Meierling, Leiterin der Geschäftsstelle.

Die Jubiläumsveranstaltung am Samstag beginnt um 9.30 Uhr mit der Begrüßung des Vorsitzenden, Dr. Roland Uphoff, und endet mit einem Offenen Gespräch ab 15 Uhr. Dazwischen: Viele interessante Vorträge.

Lesen Sie jetzt