Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fünf-Sterne-Küche im Futternapf

„Hund und Heimtier“

Dortmunds Fünf-Sterne-Restaurant liegt bis Sonntag an der B 1. Beim Bummel über die Messe „Hund & Heimtier“ vom Verband für das Deutsche Hundewesen lief am Freitag Vierbeinern das Wasser in den Lefzen zusammen. Bis Sonntag noch gibt es in den Westfalenhallen alles was der Hunde- und Herrchen-Herz begehrt.

DORTMUND

von Von Julia Gaß

, 06.05.2011
Fünf-Sterne-Küche im Futternapf

Tierisch viel los war schon am ersten Tag der Messe »Hund & Heimtier« in allen zehn Westfalenhallen.

Von Rote Beete-Chips über gefüllte Kalbsfüße, Elchfleisch bis zu gedörrten Rehfüßen und „Schabernack“ aus Weidenrohr fürs Kaninchen zum Knabbern gibt‘s dort nichts, was nicht in eine Futterschüssel passen würde. Spezialitäten wie Hundewurst im Naturdarm kamen gestern nicht bei allen gut an. „Da nehm‘ ich bei Aldi einen Kringel Fleischwurst...“, schüttelte der Begleiter einer Hundehalterin, schwer bepackt mit Lederkörbchen und dem Hundekopfkissen „Dreamer“, den Kopf.

Oft liest man an den über 200 Industrieständen Jubiläumspreise, Jubiläumspansen oder ähnliches. Der Welthundeverband FCI feiert mit dieser „Jahrhundertsieger-Ausstellung“ 100-jähriges Bestehen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Messe "Hund & Heimtier" ist eröffnet

Dortmunds Fünf-Sterne-Restaurant liegt bis Sonntag an der B 1. Beim Bummel über die Messe „Hund & Heimtier“ vom Verband für das Deutsche Hundewesen lief schon am ersten Tag den Vierbeinern das Wasser in den Lefzen zusammen. Noch bis Sonntag sind die Westfalenhallen geöffnet.
06.05.2011
/
Impressionen von der Messe "Hund & Heimtier"© Fotos: Menne
Impressionen von der Messe "Hund & Heimtier".© Fotos: Menne
Impressionen von der Messe "Hund & Heimtier".© Fotos: Menne
Impressionen von der Messe "Hund & Heimtier".© Fotos: Menne
Impressionen von der Messe "Hund & Heimtier".© Fotos: Menne
Impressionen von der Messe "Hund & Heimtier".© Fotos: Menne
Impressionen von der Messe "Hund & Heimtier".© Fotos: Menne
Impressionen von der Messe "Hund & Heimtier".© Fotos: Menne
Impressionen von der Messe "Hund & Heimtier".© Fotos: Menne
Impressionen von der Messe "Hund & Heimtier".© Fotos: Menne
Impressionen von der Messe "Hund & Heimtier".© Fotos: Menne
Impressionen von der Messe "Hund & Heimtier".© Fotos: Menne
Impressionen von der Messe "Hund & Heimtier".© Fotos: Menne
Impressionen von der Messe "Hund & Heimtier".© Fotos: Menne
Impressionen von der Messe "Hund & Heimtier".© Fotos: Menne

Das hat anderthalb Mal so viele Aussteller wie sonst zur Europasieger-Schau angelockt: 12 000 Hunde laufen über die 13 000 Quadratmeter Teppich, die der VDH in zehn Hallen ausgerollt hat. Auch im Ehrenring in der Halle 4. Dort hielt ein Border Collie ohne Zähne drei Gänse in Schach, immer wieder sehenswert.

Das fanden auch 520 Schüler, die mit den „Helfern auf vier Pfoten“ auf eine Schnitzeljagd durch die Ausstellung gingen und mit viel Wissen und kleinen tierischen Souvenirs wieder gingen.„Wir haben gelernt, dass man einem Hund niemals in die Augen schauen darf, weil er sonst sauer wird“, erzählt Lea Raetsch (11) aus der 5 b der Robert-Koch-Realschule.

Sie wünscht sich auch einen Hund: „Einen großen, dann muss man keine Angst haben, wenn man gruselige Menschen trifft.“ Freundin Vivien Jung hat schon einen Hund: Bolle, einen Bolonka, 20 Wochen alt. Für ihn hat die Zehnjährige Hunde-Leberwurst in der Tube gekauft. Eine Erlebnishalle ist die Halle 3 B mit Katzenschau, Nagern, Frettchen, Papageien, Tauben, Kampffischen und einem Garnelenforum.

Lesen Sie jetzt