Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Falsche Polizisten unterwegs

Pärchen

Allein am Mittwoch meldeten sich mehrere Bürger bei der Polizei, da sie Besuch von Trickbetrügern hatten, die sich als Polizeibeamte ausgaben, um so in deren Wohnungen zu gelangen. In einem Fall waren die Betrüger erfolgreich - jetzt warnt die Polizei eindringlich.

DORTMUND

18.05.2011

Die vermeintlichen Polizisten sind als Duo unterwegs, sie geben sich als Zivilbeamte aus und wollen in die Wohnung gelassen werden. Bei einer 71-Jährigen hatten sie Erfolg: Sie wurden eingelassen und entwendeten Schmuck. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. In zwei weiteren Fällen wurden die Ganoven zum Glück abgewiesen. Da sich nicht immer alle Betroffenen melden, kann davon ausgegangen werden, dass das Paar es noch häufiger probiert hat oder probieren wird. Sie werden wie folgt beschrieben: 

 

  • 1.Täter: - männlich - 185cm groß - kariertes Hemd - Jeanshose - Jeansjacke - ca. 40 Jahre alt.
  • 2. Täter: - weiblich - klein und zierlich - ca. 155cm groß - schwarze lange Haare - schwarz gekleidet - ca. 35 Jahre alt - heller Stoffbeutel dabei.  

In diesem Zusammenhang weist ihre Polizei nochmals darauf hin, dass sich Polizeibeamte in ziviler Kleidung grundsätzlich mit ihrem Dienstausweis vorstellen. Sollten sie Zweifel haben, vergewissern sie sich durch einen Rückruf bei der zuständigen Dienststelle der Polizei, notfalls auch über den Notruf 110. Echte Polizeibeamte haben bestimmt Verständnis für ihr Misstrauen und warten vor der Tür.

Lesen Sie jetzt