Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB-Fanabteilung ehrt Dede mit übergroßem Graffiti

Borussia Dortmund

Rund 20 Treppen entfernt von dem Geschenk für Dede empfängt einen der angenehme Geruch von Farbe. Je näher das 3,80 Meter hohe und 7,50 Meter Bild rückt, desto intensiver der Geruch. Johannes Masthoff, Florian Kucharzewski und Sebastian Patry veredeln gerade mit Spraydosen das Kunstwerk, ziehen hektisch die letzten Konturen.

DORTMUND

11.05.2011
BVB-Fanabteilung ehrt Dede mit übergroßem Graffiti

Als Graffiti bleibt Dede den BVB-Fans auch in den nächsten Jahren erhalten.

Sie stehen auf der Leiter vor einer Wand an dem Aufgang zu den Blöcken 82 und 83 im Signal Iduna Park. Hier, wo am Samstag tausende BVB-Fans entlang pilgern, um ihre Plätze auf der Südtribüne einzunehmen. Und wenn sie vor der Partie gegen Eintracht den Gang hochschreiten, werden sie staunen, denn keine graue Wand wird sie mehr begrüßen, sondern ein Graffiti.

Ein jubelnder BVB-Profi Dede ist zu sehen. In Schreibschrift sind die Wörter Leonardo Dede zu lesen. In dem geschwungenen D sind die Ziffern 1 und 7 versteckt. Die 17. Seine Rückennummer. Das Werk ist das Abschiedsgeschenk der BVB-Fanabteilung. Für ihren Liebing. Dede verlässt am Ende der Saison nach 13 Jahren die Borussia. „Wir haben uns lange überlegt, was wir ihm zum Abschied schenken. Unser 1. Vorsitzender Marco Blumberg hatte die Idee mit dem Kunstwerk“, sagt Stefan Petschak. Auf der Homepage riefen sie auf, Vorschläge einzuschicken. Florian Kucharzewski erhielt den Zuschlag.

Zusammen mit seinen Freunden fing er am Mittwoch gegen 12 Uhr an, das Werk an die Wand zu sprühen. Gegen 18 Uhr waren sie fertig, die fast 20 Spraydosen waren leer – noch bevor Dede dazustieß, um sein Bild, sein Geschenk zu signieren.

Die Fanabteilung verkauft am Donnerstag zwischen 18 und 19 Uhr am Infopunkt vor der Nordtribüne das Meister-T-Shirt.

Lesen Sie jetzt