Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Altenheime der Kirche fusionieren

06.11.2007

Altenheime der Kirche fusionieren

Kirche/Diakonie/Jugend-Arbeitslosigkeit/Lehrstellensuche Neues Projekt "Ausbildungspaten" soll jungen Menschen helfen, einen Arbeitsplatz zu finden Diakonie-Geschäftsführerin Anne Rabenschlag 26.04.2006 © Foto: Andreas Wegener/RN

Die evangelische Kirche in Dortmund und Lünen will ihre drei Alteneinrichtungen zusammenführen. Das gab die Synode des Kirchenkreises Dortmund-Süd bekannt.

Das Gremium beschloss, dass das Fritz-Heuner-Heim in Hombruch, bisher in Trägerschaft des Kirchenkreises, in die neu zu gründende "Evangelische Altenhilfe Dortmund und Lünen gGmbH" wechseln soll. In die neue Gesellschaft sollen auch das Altenpflegeheim Der Gute Hirte (Kirchenkreis Dortmund Mitte-Nordost) und das Altenhilfezentrum der Diakonischen Dienste in Lünen und Selm eingebracht werden. "Dadurch erhoffen wir uns eine Vernetzung und einen Ausbau der diakonischen Angebote", erklärte Superintendent Klaus Wortmann. Für die Beschäftigten werde sich durch die Fusion jedoch nichts ändern, betonte er. Die Geschäftsführerin der "Evangelischen Altenhilfe", die noch in diesem Jahr gegründet werden soll, werde die Diakonie-Geschäftsführerin Anne Rabenschlag (Foto).

Auch die Fusion von Kirchengemeinden geht 2008 weiter - u.a. schließen sich Aplerbeck und Sölde zusammen. weg

Lesen Sie jetzt