Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

37-Jähriger schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

DORTMUND Lebensgefährlich verletzt wurde ein 37-jähriger Mann aus Bergkamen bei einem Unfal am Sonntag gegen 4.20 Uhr auf der Heiligegartenstraße.

von Von Andreas Schröter

, 25.11.2007

Der genaue Unfallhergang ist bislang unklar. Bekannt ist: Ein 36-jähriger Fahrer aus Halver fuhr mit seinem Wagen auf dem linken Fahrstreifen der Steinstraße. Etwa 15-20 Meter vor ihm befand sich ein dunkler VW Golf auf dem gleichen Fahrstreifen. In Höhe der Kreuzung Münsterstraße wechselte dieser Pkw plötzlich auf den rechten Fahrstreifen. Der 36-jährige verblieb in seiner Fahrspur. Kurz darauf bemerkte er einen "Ruck". Er bremste ab, hielt an und verließ seinen Pkw. Er sah einen Mann auf der Fahrbahn liegen.

Der Fahrer des dunklen Golf hielt ebenfalls an und verließ seinen Wagen. Nachdem er sich kurz umgeschaut hatte, stieg er jedoch wieder in sein Fahrzeug und setzte seine Fahrt mit überhöhter Geschwindigkeit fort. In dem Golf befand sich noch eine weitere männliche Person auf dem Beifahrersitz. Eine Fahndung der Polizei verlief bisher negativ.

Schwerste Verletzungen

Der Mann, der auf der Straße lag, hatte schwerste Verletzungen. Es besteht akute Lebensgefahr. Insbesondere muss geklärt werden, ob und wer genau den Mann angefahren hat oder ob er bereits in hilfloser Lage auf der Straße lag.

Zur Ermittlung des genauen Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Sie dauert noch an.

Lesen Sie jetzt