Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

007 des Reviers spioniert in Nordkorea

Die "Eifel-Krimis" von Jacques Berndorf sind Kult-Literatur geworden.

09.11.2007

007 des Reviers spioniert in Nordkorea

<p>Jacques Berndorf - hier hinter seinem Haus in Deis-Brück.</p>

Und auch die neue Agenten-Thriller-Serie von Michael Preute, wie der ehemalige Journalist eigentlich heißt, ist inzwischen schon mehr als ein Geheimtipp für Geheimagenten-Fans. Am Donnerstag las der 71-Jährige bei Harenberg aus dem zweiten Band der Reihe, dem Roman "Bruderkrieg".

Allerdings kam Berndorf wenig zum Lesen, weil er so viel Interessantes von seinen Recherchen beim Bundesnachrichtendienst zu erzählen hatte und die Besucher hinter die Kulissen des BND schauen ließ. "Die Agenten beim BND haben mitgeholfen bei dem Roman, haben mich bei Konferenzen zuhören lassen und auch das Manuskript gelesen", erzählte Berndorf. Sie fanden es ,ganz nett'. Er habe wissen wollen, wie Agenten "arbeiten und ticken".

Der Agent seines Romans, Karl Müller, ist mehr Beamter als Bond, zudem Dortmunder, den Berndorf auch ruhrpötteln lässt: "Macht mir nicht das Hemd am Flattern." Nach Nordkorea, das eine Atombombe verkauft haben soll, schickt er den 007 des Reviers und malte in Zwischenerzählungen bei der Lesung Schreckensszenarien vom Bau, Transport und Sprengkraft einer Atombombe aus. "Bei der Recherche zu dem Buch war das für mich auch so schockierend, dass ich spontan gedacht habe, ich mach' was anderes", erzählte der Bestseller-Autor.

Viel von der Arbeitsweise des BND durfte er sehen: "Die Computer-Hacker bei denen sind Spitze. Die haben mir in Berlin ein Kapitel aus dem Buch auf meinem PC in der Eifel vorgelesen. Glauben Sie nicht, Ihre Daten wären sicher", warnte der Autor. Seit dem 22. Oktober, Berndorfs 71. Geburtstag, liegt der Roman für alle zugänglich in den Buchläden. JG

Lesen Sie jetzt