Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Weitere Sporthallen in Dorsten kurzfristig gesperrt

Weitere Überprüfungen notwendig

Nach weitergehenden Untersuchungen an Deckenkonstruktionen werden fünf weitere Dorstener Turnhallen zumindest für einige Tage gesperrt. Das gilt schon für dieses Wochenende.

Dorsten

11.09.2015

Turnhalle der Wittenbrinkschule in Wulfen: Die Halle bleibt am Mittwoch, 16. September, für eine gutachterliche Untersuchung ganztägig geschlossen.

Turnhallen der Sport- und Kulturhalle Lembeck, der Geschwister-Scholl-Hauptschule auf der Hardt und der Grünen Schule in Barkenberg: Die drei Hallen bleiben nach einer Untersuchung zunächst bis einschließlich Sonntag, 13. September, geschlossen. Zur weiteren Bewertung der Hallendecken sollen zunächst die schriftlichen Gutachten abgewartet werden. Der bestehende Sanierungsbedarf bei den abgehängten Decken in diesen Hallen kann erst nach Vorlage dieser gutachterlichen Stellungnahmen genauer eingegrenzt werden.

In allen drei Hallen wird das Gefahrenpotenzial allerdings so eingeschätzt, dass die Räume ab Montag (14. September) zunächst wieder genutzt werden können, teilte die Stadtverwaltung mit.

Turnhalle der Bonifatiusschule in Holsterhausen: Die Halle bleibt bis Montag, 21. September, geschlossen. Hier hat die Inspektion einen Reparaturbedarf und eine Nachweispflicht ergeben, die bis zu diesem Tag erledigt bzw. geklärt werden sollen. Die Entscheidung hinsichtlich einer anschließenden Hallennutzung ist noch nicht gefallen.

Lesen Sie jetzt