Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rosenkranz-Team hart gefordert

08.11.2007

Kirchhellen Die letzte Niederlage hat die TSG-Handballer etwas unter Zugzwang gesetzt. Zu allem Überfluss haben sich in dieser Woche vor dem Match beim Tabellennachbarn Hamborn einige Spieler krank gemeldet.

Kreisoberliga

SV Hamborn - TSG

Keeper Christoph Adam hat sich verletzt, so dass die Last allein auf den Schulter Christoph Deffners liegt. Christoph Bäcker plagt eine lädierte Wade und Daniel Czarnetzki hat schon in der letzten Woche wegen seines Knies passen müssen.

Carsten Kropp ist durch eine Grippe matt gesetzt worden. So war die Trainingsbeteiligung am Dienstag recht übersichtlich und Trainer Andreas Rosenkranz hoffte für das gestrige Abschlusstraining auf Besserung.

Am Sonntag um 14.30 Uhr wird es nämlich alles andere als leicht für die TSG. Der SV Hamborn stellt eine äußerst kampfstarke Mannschaft, die immer sehr emotional und ehrgeizig bei der Sache ist.

Die Kirchhellener stehen momentan auf dem siebten Platz, der nicht zur Teilnahme an der neuen Bezirksliga berechtigt. Dem punktgleichen SV Hamborn geht es mit dem achten Platz nicht besser. Daher braucht Rosenkranz seiner Mannschaft nicht zu erklären, wie wichtig die Partie sein wird.

Kreisliga

SV Hamborn 2 - TSG 2

Die Reserve wird dem Abstieg nicht mehr entgehen können. Die Situation scheint aber momentan innerhalb des Teams sehr verfahren, sodass man überhaupt froh ist, wenn ein Ersatzspieler auf der Bank sitzt. Beim Vorletzten wäre sonst am Sonntag um 13 Uhr sogar etwas möglich. weih

Lesen Sie jetzt