Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei fahndet nach flüchtigen Lkw-Fahrern

Unfallflucht

Mehrere Unfallfluchten beschäftigt in den letzten Tagen die Polizei in Dorsten. Auffällig dabei: Mehrfach waren wohl Lkw-Fahrer diejenigen, die das Weite suchten.

Dorsten

, 25.11.2018 / Lesedauer: 2 min

1. Unfall: Eine Autofahrerin (69) erschien am Freitagmorgen auf der Polizeiwache in Dorsten und berichtete, dass sie mit ihrem Wagen die Gahlener Straße Richtung Innenstadt befuhr. Im Bereich der Clemens-August-Straße kam ihr ein Lkw mit Anhänger, auf dem ein Bagger stand, entgegen. Bei der Kollision wurde der linke Außenspiegel beschädigt.

2. Unfall: Auf einem Parkplatz nahe der LWL-Klinik an der Clemens-August-Straße wurde am Freitagvormittag der Außenspiegel eines roten Toyota Yaris „abgefahren“.

3. Unfall: Am Freitagabend oder in der Nacht zu Samstag wurde auf dem Parkplatz der Deutschen Post am Wulfener Markt ein weißer Kleintransporter „nicht unerheblich beschädigt“, so die Polizei. Das Blech des vorderen Kotflügels wurde eingedrückt und der Rückspiegel abgerissen. Vermutlich hat ein Lkw-Fahrer den Schaden verursacht. „Die Kamera eines benachbarten Supermarktes dürfte den Unfall vermutlich aufgenommen haben“, heißt es im Polizeibericht.

4. Unfall: Ein 49-jähriger Dorstener hat am Samstagnachmittag einen Schaden an seinem Land Rover festgestellt. „Der rechte Kotflügel ist in einer Höhe von einem Meter scharfkantig eingestanzt. Das umgebende Blech ist entsprechend eingedrückt“, so die Polizei. Unklar ist, wo der Schaden entstanden ist: entweder auf der Drüppelstraße in Dorsten oder in Kirchhellen.

Hinweise erbittet die Polizei in Dorsten unter Tel. (02362) 601 2530
Lesen Sie jetzt